Schlechte Noten für Nikolo

25. November 2010, 19:34
2 Postings

Nur Bioprodukte von EZA schneiden bei Test gut ab

Wien  - Schoko-Nikolos schnitten bei einem Greenpeace-Test schlecht ab. Nur die EZA Bioprodukte wiesen zufriedenstellende Werte auf,  kritisierte die Organisation. Die übrigen 21 Produkte enttäuschten bei ökologischen und sozialen Kriterien sowie beim Thema Tierschutz. Alle konventionellen Nikolos aus Milchschokolade enthielten Milchpulver von Kühen, die Gentech-Futter gefressen hätten, so Greenpeace. Die Tiere würden zudem häufig in Massentierhaltungen leben.

Nikolo verdrängt Orang-Utan

Teilweise habe man in den Schokoprodukten den leicht ersetzbaren Emulgator E476 (Polyglycerin-Polyricinoleat) gefunden, der bei Tierversuchen in höheren Dosen zu Nieren- und Lebervergrößerungen geführt habe, so die Umweltschützer weiter. Bei einigen Nikolos bestehe zudem der Verdacht, dass Palmöl verwendet wurde. Es stamme meist aus Indonesien, wo für Palmplantagen großflächig Urwälder - Lebensraum der bedrohten Orang-Utans - gerodet werden müssten. Weitere Informationen über die Nikolo-Tests sind auf der Internetseite abrufbar. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gentech-Futter, Massentierhaltung, E476: Das sind unsere Schoko-Nikolos

Share if you care.