schulterwurf flutet für Ärzte ohne Grenzen derStandard.at

25. November 2010, 11:13
4 Postings

Naturkatastrophen sind jederzeit möglich. Die internationale Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen ist daher auf kontinuierlichen Spendenfluss angewiesen, um im Notfall sofort Hilfsteams auf Einsatz schicken zu können: Diese Botschaft wurde von der Agentur schulterwurf im Rahmen der Herbstkampagne mit Plakaten, Anzeigen und Radiospots umgesetzt.

Während im Hörfunk der Aspekt der Ungewissheit des nächsten Ereignisses dramatisiert wird, fokussiert schulterwurf in Print und Internet jeweils auf das Thema Überschwemmungen. Die Einstiegsseite von derStandard.at wird einen Tag lang "unter Wasser gesetzt". (red)

Credits
Auftraggeber: Ärzte ohne Grenzen, Kommunikation: Irene Jancsy, Eva Hosp, Harald Mayer, Tina Wolf | Konzeption und Idee: agentur schulterwurf; Horst Harlacher, Clemens Holzleitner, Tino Schulter | Bildmontage und Flash:  Johannes Ohlenschläger | Onlineumsetzung: Cybertime | Bildbearbeitung: Studio Farbraum, Nina Biberle | Tonstudio: Sunshine Mastering, Georg Tomandl | Sprecher: Tino Schulter, Peter Simonischek | Mediaagentur: Panmedia, Elfi Nemeth

  • Hörfunkspot

    Download
  • derStandard.at wird geflutet.
    foto: derstandard.at

    derStandard.at wird geflutet.

  • Artikelbild
    foto: derstandard.at
Share if you care.