Fünf Piraten in den USA verurteilt

US-Fregatte angegriffen - Erster Piraten-Prozess seit dem Ende des amerikanischen Bürgerkriegs

Norfolk - Ein Gericht im US-Staat Virginia hat am Mittwoch im ersten Piraten-Prozess seit dem Ende des amerikanischen Bürgerkriegs fünf Somalier schuldig gesprochen. Die Piraten hatten am 1. April vor der afrikanischen Küste das Kriegsschiff "USS Nicholas" angegriffen. Offenbar hatten sie die Fregatte für ein Frachtschiff gehalten und es mit Sturmgewehren beschossen.

Die Somalier hatten erklärt, sie seien einfache Fischer und von Piraten zu dem Angriff gezwungen worden. Bei der Festlegung des Strafmaßes im März kommenden Jahres drohen den Männern lebenslange Haftstrafen. (APA/AP)

  • Artikelbild
    foto: ap
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.