Mit Körper-Skulpturen durch die Stadt

28. November 2010, 18:01
7 Postings

Linz, New York, Berlin, St. Petersburg, Austin, Istanbul ... "A moving trail for a group of dancers" nennt der österreichische Choreograf Willi Dorner sein Projekt "bodies in urban spaces": Tänzerinnen und Tänzer bilden in Städten auf aller Welt an Plätzen und Gebäudefassaden, in Passagen, Straßen und Einkaufszentren, an öffentlichen und halb-öffentlichen Orten eine Kette einzelner Körpfer-Skulpturen, die für neue Sichten auf urbane Räume sorgen. Fotografisch dokumentiert wird der sich bewegende Parcours, dem die Zuschauer folgen, von Lisa Rastl.

Bild 1 von 12
willi dorner/foto: lisa rastl

Rund drei bis fünf Minuten harren die Performer wie hier in einem Geschäftseingang im italienischen Alessandria im vergangenen Oktober aus, bevor es weiter durch die Stadt geht.

weiter ›
Share if you care.