Heimische Produktion erleidet Dämpfer

24. November 2010, 09:46
posten

Die Industrie stellte im September um 1,9 Prozent weniger her als im August, der Jahresvergleich zeigt allerdings ein Plus

Wien -  Der Produktionsindex des Produzierenden Bereichs in Österreich ist im Monatsabstand um 1,6 Prozent gesunken, und im Jahresabstand verringerte sich der Zuwachs von mehr als acht Prozent auf 3,6 Prozent. Dies teilte die Statistik Austria am Mittwoch mit. In der heimischen Industrie schrumpfte die Produktion im September gegenüber dem Vormonat um 1,9 Prozent und wuchs im Jahresvergleich um 6,0 Prozent - nach noch mehr als elf Prozent Jahres-Zuwachs im August.

Das Bauwesen lag kurz- und längerfristig im Minus. Gegenüber dem Vormonat verringerte sich der Produktionsindex dieses Sektors um 1,4 Prozent, aber auch im Jahresabstand ging er um 4,6 Prozent zurück.

Nach Verwendungskategorien deutlich im Plus lagen im September im Jahresvergleich die Investitionsgüter mit +8,4 Prozent und die langlebigen Konsumgüter mit +8,0 Prozent, aber auch die Vorleistungen mit ebenfalls +8,0 Prozent. Im Monatsabstand legten auch die langlebigen Konsumgüter zu - um 3,5 Prozent -, dafür stand bei Investitionsgütern und Vorleistungen ein Minus von 3,4 bzw. 2,3 Prozent von August auf September dieses Jahres. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In der heimischen Industrie schrumpfte die Produktion im September gegenüber dem Vormonat um knapp zwei Prozent.

Share if you care.