Mitteleuropas "Talent des Jahres" ist Österreicher

22. November 2010, 19:34
16 Postings

GT2-Pilot Martin Ragginger in Krakau geehrt - Salzburger war beim 24-Stunden-Klassiker in Spa im Siegerteam

Der 22-jährige Martin Ragginger erhielt gestern Abend in Krakau (Polen) eine hohe Auszeichnung. Jean Todt, der Präsident des Welt-Automobilverbandes FIA, kürte den Salzburger aus Wals zum "TALENT OF THE YEAR 2010" in der Central European Zone.

"Es ist für mich eine sehr große Ehre diese Auszeichnung zu erhalten. Ich freue mich sehr über den Preis", sagte Martin Ragginger. "Es ist ein gutes Gefühl für die eigene Leistung belohnt zu werden. Die Erfolge wären aber nicht ohne meine Teams und die anderen Fahrer an meiner Seite möglich gewesen. Ich möchte mich bei allen bedanken." Ausschlaggebend für die Auszeichnung waren die Erfolge beim FIA GT2 European Cup und in der Le Mans Series.

Zusammen mit den Porsche-Werksfahrern Jörg Bergmeister, Wolf Henzler und Romain Dumas siegte der 22-jährige Ragginger beim 24-Stunden-Klassiker in Spa/Belgien in der Klasse GT2 - dem einzigen Rennen innerhalb der FIA GT2 European-Meisterschaft im Jahr 2010. Das Quartett teilte sich einen Porsche 911 GT3 RSR vom Team BMS Scuderia Italia. In der Le Mans Series belegte der Österreicher im Porsche 911 GT3 RSR von Felbermayr-Proton zusammen mit Teamchef Christian Ried den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Der Auszeichnungsreigen endet für den Salzburger schließlich am 10. Dezember bei der FIA-Gala in Monaco, wo er für den Gesamtsieg des GT2-Europacups erneut geehrt wird. "Gestern Krakau und bald Monaco - für mich sind das natürlich große Auszeichnungen. Ich widme diese Ehrungen natürlich auch meinen Kollegen und dem kompletten Betreuerstab", freute sich der Salzburger. (red)

  • Hohe Auszeichnung für Martin Ragginger.
    foto: ragginger

    Hohe Auszeichnung für Martin Ragginger.

Share if you care.