Taille lässt auf Herz-Risiko schließen

22. November 2010, 15:26
posten

Pulsdruck gibt Auskunft über Qualität und Elastizität der Arterien - Einfache Messung

Los Angeles - Ein erhöhter Taillenumfang bei Kindern geht mit einem signifikant höheren Pulsdruck einher und steigert damit das Risiko für Herzerkrankungen. Der Pulsdruck gibt Auskunft über Qualität und Elastizität der Arterien und kann leicht errechnet werden, indem man vom oberen Blutdruckwert den unteren abzieht, zum Beispiel 120 minus 80 ergibt einen Pulsdruck von 40. US-amerikanische Forscher haben den Zusammenhang zwischen Pulsdruck und Taillenumfang in einer Studie mit über 4 500 Kindern herausgefunden.

Kostengünstige Messung

"Wir entdeckten, dass nicht der Body-Maß-Index (BMI) mit einem erhöhten Pulsdruck korreliert, wohl aber der Taillenumfang", sagt Gangadarshni Chandramohan, Ärztin und Wissenschafterin am Biomedical Research Institute in Los Angeles. Zogen Ärzte bisher den BMI zur Risikoeinschätzung von Herzerkrankungen bei Kindern heran, erweist sich nun mit den aktuellen Studiendaten erneut das Messen des Taillenumfangs bei Kindern als verlässlichere Methode für die Risikobestimmung. Zudem ist die Messung sehr einfach und kostengünstig."

Kinderärzte sollten das Messen des Taillenumfangs zukünftig bei ihren Routineuntersuchungen mit durchführen, empfiehlt Chandramohan, Hauptautorin der Studie, "um Kinder mit einem erhöhten Risiko für Herzerkrankungen zu erkennen." Ein hoher Pulsdruck korreliert ebenso wie ein hoher Blutdruck mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie frühere Studien bereits gezeigt haben. (sid)

  • Der Taillenumfang korreliert mit dem Pulsdruck
    foto: derstandard.at/schersch

    Der Taillenumfang korreliert mit dem Pulsdruck

Share if you care.