Neue Bestuhlung bei Austrian Airlines

22. November 2010, 15:09
74 Postings

Die ersten AUA-Passagiere konnten sich bereits von der Qualität der neuen Sitze überzeugen. Insgesamt werden 32 Flieger neu bestuhlt

Austrian Airlines hat ihr neues Kabinendesign präsentiert. Mit dabei der Airbus 319, der als erster Flieger der AUA-Flotte mit neuer Bestuhlung und neuem Farbkonzept augestattet wurde. Bis September 2011 werden alle 32 Flugzeuge der Airbus A320 Familie und des Typs Boeing 737 mit den neuen Sitzen ausgestattet. Die Neubestuhlung betrifft die gesamte Kurz- und Mittelstrecke.

Weniger Gewicht, weniger Kerosinverbrauch

Besonders stolz ist man auf den neuen Sitz, der mit 10,73 Kilogramm um etwa drei bis fünf Kilo leichter ist, als die alten türkisgrünen Sitze. Außerdem ist das neue Material Leder, das nicht nur einen hochwertigeren Eindruck macht, sondern auch pflegeleichter ist. Die Gewichtseinsparung – nämlich 14.304 Kilogramm für die gesamte Flotte – hat massive Kerosineinsparungen zur Folge. Die neuen Stühle schaffen zudem mehr Raum – soviel Raum, dass durchschnittlich fast fünf Sitze mehr pro Flugzeug eingebaut werden können und trotzdem noch mehr Platz für die Passagiere bleibt als bei der alten Bestuhlung.

foto: ham
Im Airbus A319 gibt es mit der neuen Bestuhlung zukünftig 138 Sitzplätze.

Trotz der höhen Zahl an Sitzen bleibt die Austrian beim Airbus A319 mit zukünftig 138 Sitzen unter der Zahl von 144 bis 150 bei Air Berlin/Niki und Germanwings. Beim Airbus A321 erhöht man auf 200 Plätze und liegt unter der Sitzplatzanzahl von 210 bis 220 bei Air Berlin/Niki, bei der Boeing 737 werden in Zukunft 138 Sitzplätze eingebaut, Air Berlin hat im Vergleich 144 Plätze in der Maschine. "Bis zu zehn Zentimeter mehr Freiraum im Bereich der Beine und Knie", verspricht Austrian-Vorstand Andreas Bierwirth. Das Zeitschriftenfach wandert nach oben, was zusätzlich für mehr Beinfreiheit sorgt.

Neue Farben machen die Kabine ruhiger

Wohltuend ist vor allem auch die neue Farbgebung in Grautönen mit wenigen roten Akzenten, die die gesamte Kabine wesentlich ruhiger wirken lassen. Die Neubestuhlung eines Fliegers nimmt in etwa zwei bis drei Tage in Anspruch. Dabei werden die Stühle sowie die Teppiche ausgetauscht.

Österreichische Snacks in der Economy Class

Erst ab morgen gibt es das neue Catering an Bord. Für die Business Class gibt es dann auf fast allen Flügen, je nach Flugzeit, warme Mahlzeiten in Form von Snacks oder mehrgängigen Menüs und in der Economy Class werden ab einer Flugzeit von etwa zwei Stunden typisch österreichische Speisen angeboten. (ham/derStandard.at)

Informationen: Austrian Airlines

  • Wesentlich für die Passagiere ist das Mehr an Beinfreiheit. Bis zu zehn Zentimeter mehr Platz bietet die neue Bestuhlung.
    foto: ham

    Wesentlich für die Passagiere ist das Mehr an Beinfreiheit. Bis zu zehn Zentimeter mehr Platz bietet die neue Bestuhlung.

  • Auch das neue Farbkonzept wirkt sich positiv auf das Erscheinungsbild der neuen Kabinen aus.
    foto: ham

    Auch das neue Farbkonzept wirkt sich positiv auf das Erscheinungsbild der neuen Kabinen aus.

  • Trotz durchschnittlich fünf Sitzplätzen mehr haben Passagiere zukünftig mehr Platz im Flieger.
    foto: ham

    Trotz durchschnittlich fünf Sitzplätzen mehr haben Passagiere zukünftig mehr Platz im Flieger.

  • In der Economy Class gibt es in Zukunft einen Gugelhupf als Snack, ...
    foto: ham

    In der Economy Class gibt es in Zukunft einen Gugelhupf als Snack, ...

  • ... sowie Würstchen, Kartoffeln und Fleischbällchen im Stanitzel.
    foto: ham

    ... sowie Würstchen, Kartoffeln und Fleischbällchen im Stanitzel.

  • Der erste Flieger mit neuer Bestuhulung: ein Airbus A319.
    foto: ham

    Der erste Flieger mit neuer Bestuhulung: ein Airbus A319.

Share if you care.