Pius Strobl lädt zu Pressekonferenz

19. November 2010, 10:50
17 Postings

Heute um 12 Uhr - ORF-Kommunikationschef könnte dabei seinen Rücktritt erklären, war gerüchteweise zu hören

Eine Wende bahnt sich im ORF offenbar rund um die Mitschnitte von Direktorengesprächen mit Journalisten bei der jüngsten Stiftungsratssitzung an. Nachdem ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz am Donnerstagabend nach mehrstündigen Gesprächen mit seinen Direktoren und ORF-Kommunikationschef Pius Strobl, der die Aufnahmen veranlasst hatte, ein Ende der Debatte erklärt und sich voll hinter Strobl gestellt hatte, lud der Unternehmenssprecher am Freitagvormittag für Freitagmittag zu einer Pressekonferenz ins ORF-Zentrum. Strobl könnte dabei seinen Rücktritt erklären, war gerüchteweise zu hören.

Zuvor hatte Wrabetz betont, dass die Aufnahme von Journalisten- und Direktorengesprächen am Rande einer Sitzung des obersten ORF-Gremiums zwar ein Fehler gewesen sei, es aber "definitiv keine Abhöraktion" gegeben habe. Strobl selbst hat sich für die Aktion bereits vor mehreren Tagen entschuldigt. Trotz der Rückendeckung seines Chefs und der Aufklärung des Sachverhalts, schwirrten am Freitag Gerüchte durch den ORF, dass Strobl nun trotzdem Konsequenzen ziehen und aus dem ORF ausscheiden könnte, um seine Reputation nicht weiter zu gefährden. (APA)

  • Pius Strobl
    foto: standard/corn

    Pius Strobl

Share if you care.