Butter aufs Techno-Brot

18. November 2010, 17:31
1 Posting

Live-Auftritt am Tag der Armut: Elektro Guzzi spielen am Dienstag ein Benefiz im Wiener Flex

Entgegen der hedonistischen Grundausrichtung des Klublebens begeht das Wiener Flex am kommenden Dienstag den Tag der Armut. Im Zuge der alteingesessenen Techno-Veranstaltungsreihe am Donaukanal - Crazy - steht deshalb ein Benefizabend ins Haus, der sich programmatisch gewaschen hat.

In internationalen Klub-Gefilden von Barcelona bis Berlin zu höheren Würden mit entsprechender Medienresonanz gekommen, zeigt die Wiener Dreier-Formation Elektro Guzzi, wie Techno bitteschön live umzusetzen ist. In klassischer Schlagzeug-Bass-Gitarre-Besetzung dargebracht, entsteht dabei eine aberwitzige Ton-Bild-Schere zum Thema maximale Ergebnisse zum Thema Minimal. So hat man das noch nie gesehen. Hier geht es um die Verknüpfung musikalischen Handwerks mit einer rauen Attitüde, dass es nur so eine Art hat.

Sozusagen die Butter auf dem Techno-Brot, was wiederum dem Motto des Abends "Butterbrot für alle" bestens entspricht. Den Konserventechno des Abends steuern anschließend die Plattenaufleger Philipp L'Heritier, Thomas Grün und Philipp Straub bei. (lux/ DER STANDARD, Printausgabe, 19. 11. 2010)

 

23. 11., Flex, 1., Donaukanal/Augartenbrücke. 22.30

  • Butterbrot für alle!
    foto: flex

    Butterbrot für alle!

Share if you care.