Tablet-PC "Joojoo" bekommt Nachfolger mit Android

18. November 2010, 15:35
1 Posting

Verkauf des Tablets soll eingestellt werden - Hersteller hatte mäßigen Erfolg

Mit 20. November wird der Verkauf des Joojoo-Tablets für Endkunden offiziell eingestellt, berichtet Gizmodo. Um die Käufer möchte man sich allerdings weiter kümmern, mitunter soll demnächst der Quellcode öffentlich gemacht werden.

Umrüstung

In die übrig gebliebenen Tablet Computer möchte man statt 16 statt vier Gigabyte Flashspeicher verbauen und auch das Betriebssystem soll auf Linux oder Windows geändert werden. Hersteller Fusion Garage sieht damit den Weg für den erfolgreichen Verkauf im Business-Bereich geebnet. Unter anderem soll der Joojoo-Nachfolger in der Medizin, Logistik und im Transport genutzt werden.

Der 12-Zoll-Tablet konnte die Tester damals wenig überzeugen, das Konzept war jenem Google Chromes ähnlich. Die Entwickler setzten fast ausschließlich auf Webanwendungen, echte Apps fanden sich kaum auf dem Speicher, vielmehr handelte es sich dabei zumeist um Internetlinks.

Android-Nachfolger

Um Erfolg zu haben wurde die Mitarbeiteranzahl von 14 auf 40 erhöht, bis Monatsende soll das Team auf 60 Personen anwachsen. Mit diesem möchte man sich unter anderem der Entwicklung eines Nachfolgers widmen, dieser soll mit Googles Android arbeiten. Marktstart wird voraussichtlich im Laufe der ersten Jahreshälfte 2011 sein. (red)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
    foto: joojoo
Share if you care.