30 Jahre altes Schwarzes Loch in kosmischer Nachbarschaft entdeckt

16. November 2010, 17:25
124 Postings

Überrest der Supernova SN 1979 C in der 56 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie M 100

Washington - Gerade einmal 30 Jahre alt und bereits ein regelrechtes Schwerkraftmonster: Die Rede ist vom jüngsten je entdeckten Schwarzen Loch in unserer kosmischen Nachbarschaft. US-Astronomen haben das Objekt nach der Auswertung von Daten des Röntgenteleskops Chandra festgestellt, wie die amerikanische Welttraumbehörde NASA am Montag (Ortszeit) in Washington mitteilte.

Die Forscher glauben, dass es sich bei dem Schwarzen Loch um den Überrest der Supernova SN 1979 C in der Galaxie M 100 handelt, die rund 56 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Der ursprüngliche Stern verfügte über die etwa 20-fache Masse unserer Sonne. Den Astronomen bietet das junge Schwarze Loch die seltene Gelegenheit, die Entwicklung solcher Objekte gleichsam in deren "Kleinkindalter" zu beobachten.

Nächstgelegene Geburt eines Schwarzen Loches

"Wenn unsere Schlussfolgerungen richtig sind, handelt es sich um das nächstgelegene Schwarze Loch, dessen Geburt bisher beobachtet werden konnte", sagte Daniel Patnaude vom Harvard-Smithsonian-Center für Astrophysik in Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts.

Chandra-Pressekonferenz - Teil 1 (Quelle: YouTube)

Chandra-Pressekonferenz - Teil 2 (Quelle: YouTube)

Das Objekt könnte den Wissenschaftern helfen, die Entstehung von Schwarzen Löchern oder Neutronensternen besser zu verstehen. Nach derzeitigen Erkenntnissen entstehen Schwarze Löcher, wenn Riesensterne ihre Existenz in einer Supernova-Explosion beenden. Übrig bleibt ein Objekt, dessen unvorstellbar großer Schwerkraft nicht einmal das Licht entfliehen kann. (red/APA/AFP)

  • Die zusammengesetzte Aufnahme zeigt die Galaxie M 100 mit der Supernova SN 1979 C am Rand des unteren Spiralarmes.
    foto: x-ray: nasa/cxc/sao/d.patnaude et al, optical: eso/vlt, infrared: nasa/jpl/caltech

    Die zusammengesetzte Aufnahme zeigt die Galaxie M 100 mit der Supernova SN 1979 C am Rand des unteren Spiralarmes.

Share if you care.