Per Mausklick zum Cranach-Gemälde

15. November 2010, 14:03
8 Postings

Pariser Louvre sammelt im Internet für ein Bild des deutschen Malers

Der Pariser Louvre will erstmals mit einem Aufruf an Privatleute das nötige Geld für ein Bild des deutschen Malers Lucas Cranach des Älteren (1472-1553) zusammenbekommen. Das weltberühmte Museum habe bereits drei Viertel der insgesamt vier Millionen Euro zusammen, die das Gemälde "Die drei Grazien" kosten soll, erläuterte Louvre-Chef Henri Loyrette auf einer eigens für die Aktion geschaffenen Webseite.

"Die drei Grazien"

Kunstfreunde können ihre Spende direkt per Internet einzahlen oder aber ein Formular anfordern. Wer mehr als 200 Euro spende, könne "Die drei Grazien" aus dem Jahre 1531 bei privaten Besuchen im Louvre bestaunen, wer mehr als 500 Euro lockermache, werde zu einer Vorab-Visite eingeladen. "Die drei Grazien" könnten nach Überzeugung Loyrettes eine "neue Ikone" des Pariser Louvre werden.

Das nur 24 mal 37 Zentimeter große Werk, das drei nackte junge Mädchen zeigt, sei immer in Privatbesitz gewesen, sagte Loyrette. Seit 1932 gehört das Meisterwerk einem Franzosen, der es nun verkaufen will. Während der Spendenaufruf eines staatlichen Museums in Frankreich eine Premiere ist, sind solche Aktionen in angelsächsischen Ländern gang und gäbe. So hat die Londoner Tate Gallery vor zwei Jahren dank privater Geldgeber ein Rubensgemälde im Wert von umgerechnet rund 6,7 Millionen Euro erworben. (APA)

Der WebStandard auf Facebook

Webseite der Aktion: http://www.troisgraces.fr

  • Artikelbild
Share if you care.