AMD schließt sich MeeGo-Entwicklung an

15. November 2010, 14:22
30 Postings

Will das mobile Linux gemeinsam mit Intel und Nokia vorantreiben

Eine echte Überraschung setzte es zum Auftakt der am Montag im irischen Dublin beginnenden MeeGo-Konferenz: Wie der Prozessorhersteller AMD verkündet, schließt man sich der vor allem von Intel und Nokia vorangetriebenen Initiative an und will sich künftig an der Entwicklung des mobilen Linux-Systems beteiligen.

Beitrag

Dabei betont man, dass es zunehmend wichtiger werde, sowohl Hard- als auch Softwareentwicklung zu betreiben, um die Möglichkeiten der eigenen Chips optimal nutzen zu können. AMD will sich an MeeGo sowohl finanziell als auch durch aktive Entwicklungsarbeit beteiligen.

Aktivitäten

Die Verkündung dieser Nachricht durfte übrigens AMDs Linux-Chef Chris Schläger übernehmen, der in der Open-Source-Community auch kein ganz unbekannter Name ist. Hatte dieser doch lange Jahre die Entwicklung von SUSE geleitet, und war dabei vor allem im KDE-Umfeld sehr aktiv. (apo, derStandard.at, 15.11.10)

  • Artikelbild
    grafik: meego
Share if you care.