Fruchtbringende Partnerschaft

15. November 2010, 14:08
posten

Was es mit den Preisen für Büstenhalter und Melonen in der britischen Presse auf sich hat

Seit dem Frühjahr ist es klar: Stuart Rose, 61, Chairman der britischen Warenhauskette Marks & Spencer legt sein Amt nieder, gefolgt von Marketing-Chef Steven Sharp. Gemeinsam mit dem 60-jährigen Marketing-Direktor erinnert Rose nun an eine Niederlage, die es in sich hatte. Vor zwei Jahren war es in Großbritannien nämlich zu einem Aufstand der Konsumentinnen gekommen. Marks & Spencer hatte die Preise für Büstenhalter in großen Größen angehoben.

Doch die oberweitenstarken Damen wussten sich zu wehren. Mit der Internetkampagne "Busts 4 Justice" und Straßenaufmärschen protestierten sie landesweit gegen die diskriminierende Preispolitik. Rose und Sharp machten bald einen Rückzieher: Büstenhalter waren wieder zum Einheitspreis erhältlich. Die Herren beweisen nun angesichts ihres Abgangs Humor und Haltung und ließen sich von Modefotograf Uli Weber in Szene setzen: Rose hält einen Büstenhalter in der Hand und Sharp zwei Honigmelonen. (rb, derStandard.at, 15.11.2010)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Marks & Spencer musste sich in großflächigen Anzeigen bei den Damen entschuldigen.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Heute sehen die Herren die Sache offenbar mit Humor: Die Times vom 16. Oktober

Share if you care.