3D-Videos mit Hilfe von Microsofts "Kinect"

15. November 2010, 11:22
20 Postings

Xbox-Technologie rasch für eigentlich nicht anvisierte Bereiche eingesetzt - Kombination aus Farbbild und Tiefeinformationen

Eigentlich hat Microsoft Kinect entwickelt, um der Xbox 360 neue Spielewelten zu erschließen, ganz ohne herkömmlichem Controller, nur mit eigenen Körperbewegungen lässt sich so das Spielgeschehen beeinflussen. Doch die Technologie hat äußerst rasch auch das Interesse aus ganz anderen Richtungen auf sich gezogen, findige EntwicklerInnen basteln derzeit an unterschiedlichsten Einsatzgebieten.

Kombination

Ein besonders eindrückliches Beispiel dafür lässt sich seit kurzem auf Youtube betrachten: Ein Entwickler ist auf die Idee gekommen, die von Kinect gelieferten Tiefeinformationen mit einem herkömmlichen Kamerabild zu kombinieren und so eine Art 3D-Video-Aufnahme zu ermöglichen.

Die Zusammenführung  der Informationen passiert dabei in Echtzeit. Hinter Objekte lässt sich damit natürlich nicht schauen, fehlen doch die entsprechenden Bildinformationen, auch ist die Genauigkeit der Kinect-Technologie begrenzt. Der daraus resultierende Effekt kann sich nichts desto trotz durchaus sehen lassen, wie das Video eindrücklich zeigt. 

Code

Den zugehörigen Code will der Entwickler in den kommenden Tagen veröffentlichen(red, derStandard.at, 15.11.10)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
    screenshot: redaktion
Share if you care.