Montag: Die Unberührbare

4. Mai 2003, 20:38
posten

0.10 bis 1.50 | ZDF | FILM | 2000. Oskar Roehler

Die westdeutsche Schriftstellerin Gisela Elsner ("Die Riesenzwerge") zerbrach Anfang der 90er-Jahre sozusagen am Zerfall ihres utopischen Bezugssystems DDR. Der mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnete Film von Elsners Sohn Oskar Roehler erzählt die Geschichte eines Lebensentwurfs, der immer mehr Abstand zur Realität nimmt und in einem Freitod mündet, in rauen Schwarz-Weiß-Bildern. Damit verhalf er der Darstellerin Hannelore Elsner zu einem viel beachteten Kino-Comeback.

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.