Weltmeister Hlinka kritisiert Österreich hart

4. Mai 2003, 15:10
4 Postings

Keine netten Worte des Slowaken: "WM ohne solche Teams wäre besser"

Helsinki - Miroslav Hlinka hat es satt, gegen Mannschaften wie Österreich oder Deutschland zu spielen. Der Stürmer von Eishockey-Weltmeister Slowakei kritisiert vor dem WM-Spiel gegen die ÖEHV-Auswahl am Sonntag (15:00) in Helsinki die defensive Taktik der Außenseiter in den Duellen "David gegen Goliath" und erklärt in einem Gespräch offen: "Nichts gegen solche Teams, aber es wäre besser, die Weltmeisterschaft ohne diese Mannschaften zu spielen."

Hlinka war als einziger Weltmeister dabei, als die Slowakei in der Vorbereitung in Prievidza und Piestany zwei Mal das österreichische Team empfing. Ohne NHL-Spieler gewann der WM-Titelverteidiger mit 5:1 und musste sich am Tag darauf mit einem 1:1 begnügen.

"Ich liebe so ein Hockey nicht"

Nur ungern erinnert sich Hlinka an diese Partien. "Sie haben jedes Mal eine andere Taktik gespielt, das war eine Überraschung. Einmal zu offensiv, da haben wir in wenigen Minuten vier Tore erzielt. Im zweiten Spiel zu defensiv, da sind fünf Spieler an der blauen Linie gestanden. Das war nicht Eishockey. Wir konnten nicht Hockey spielen und die Zuschauer waren böse. Ich liebe so ein Hockey nicht", erklärte der Schweden-Legionär.

Deutschland, zuletzt zwei Mal im Viertelfinale, stuft er in die selbe Kategorie ein. 3:1 setzten sich die Slowaken bei der WM nach einem 0:1-Rückstand durch, Verständnis für die defensive Taktik von Teamchef Hans Zach und deren disziplinierter Umsetzung hat er nicht. "Das ist langweilig", schimpfte Hlinka.

Zednik diplomatischer

Richard Zednik von den Montreal Canadiens gibt sich da viel moderater und diplomatischer. "Solche Mannschaften haben nicht so viele gute Spieler. Aber du musst solche Spiele gewinnen. Ich habe Österreich nicht gesehen, aber du musst vom ersten Bully an konzentriert sein. Wenn du schläfst und sie machen das erste Tor, könnte es gefährlich werden. Aber wenn wir das erste Tor schießen, könnte es leicht werden",erklärte der NHL-Stürmer.(APA)

  • Artikelbild
Share if you care.