Michaela Reitterer, Hotelière

12. November 2010, 16:36
13 Postings

E-Bike, Railjet und 3er-BMW TDI sind die bevorzugten Fortbewegungsmittel der Besitzerin des Wiener Boutiquehotel Stadthalle

Michaela Reitterer, seit 2001 die Besitzerin des Wiener Boutiquehotel Stadthalle, ist geehrt: Ihr Hotel wurde als weltweit einziges Null-Energie-Bilanz-Hotel mit dem Österreichischen Klimaschutzpreis ausgezeichnet. "Fotovoltaikanlage, Solaranlage, eine Wasserwärmepumpe und Windräder erzeugen die Energie für das Passivhaus. Regenwasser sammeln wir für die Gartenbewässerung und Toiletten, vor dem Hotel stehen zwei Elektrotankstellen", sagt die Hotelière des Jahres 2010, "denn für Gäste und Angestellte stehen ja E-Bikes und E-Scooter bereit." Die sind "grandios" und begeistern die Gäste.

"Auch ich fahre mit dem E-Bike, man braucht nicht auf die Straße, sondern kann auf gesicherten Radwegen unterwegs sein." Meetings der Hotelvereinigung finden in Salzburg statt, die Wiener Landesvorsitzende kommt mit dem Railjet. "Dieser Zug ist genial, unser Hotel liegt beim Westbahnhof, man wäre sehr dumm, wenn man mit dem Auto fahren würde."

Das Privatauto, ein 3er-BMW TDI, wird sparsam eingesetzt, "aber ich liebe ihn. Er funktioniert immer, ist angenehm zu fahren, ein perfektes Auto. Der vier Jahre alte Kombi hat auch für mein Mountainbike genug Platz." Das erste Auto "war ein sehr lustiges, ein Fiat 126 ohne Heizung". Da musste nachgerüstet werden. "Die Pupperlhutschn wurde nach und nach zu einem Auto mit Superausstattung, obwohl es eigentlich sonst nichts konnte." (Jutta Kroisleitner/DER STANDARD/Automobil/12.11.2010)

  • Artikelbild
    foto: privat
    Share if you care.