Firefox 4: Jägermonkey macht Beta 7 dreimal so schnell

11. November 2010, 13:02
78 Postings

Erste Tests belegen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs im Vergleich zu Firefox 3 - Entwickler setzen auf Hardwarebeschleunigung

Wie angekündigt veröffentlichte Mozilla nun die insgesamt siebte Betaversion des Internetbrowsers Firefox 4. Neben verbesserter Hardwarebeschleunigung wurde die Software um eine neue Javascript-Engine ergänzt.

Spidermonkey bringt Speed

Die Javascript-Engine Spidermonkey wurde um den Just-In-Time-Compiler Jägermonkey erweitert. Dieser soll alternativ zu Tracing arbeiten bzw. dieses ersetzen, wenn es langsamer arbeitet. Die Entwickler erhoffen sich daraus einen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber der Konkurrenz. Die Erwartungen an die neue Engine: ein schnellerer Browser-Start, kürzere Wartezeiten bei Laden einer Seite und eine raschere Nutzung von Applikationen im Web. Am Feinschliff Jägermonkeys wird weiter gearbeitet, in der stabilen Version soll es zu weiteren Geschwindigkeitsverbesserungen kommen. Die Engine verrichtet ihren Dienst auf x64-, x86 und ARM-CPUs. 

Version 0.9.1 Beta 7 des Benchmarks Sunspider zeigt, dass die aktueller Firefox 4-Version rund dreimal schneller sei als die bisherige 3.6.12. Ähnliche Ergebnisse zeigen sich bei Googles Benchmark V8.

Hardwarebeschleunigung und WebGL

Mit Firefox 4 Beta 7 hat einer Erweiterung der Hardwarebeschleunigung stattgefunden, das Compositing werde außerdem nun in die GPU ausgelagert. Das sorge für rascheres Scrollen und kürzere Ladezeiten bei der Darstellung von Grafikanimationen oder auch HTML5-Videos.

Die Hardwarebeschleunigung ist für Linux-Systeme bislang nicht verfügbar, unter Mac OS X wird auf OpenGL gesetzt, bei Windows auf DirectX. 

Hardwarebeschleunigte 3D-Grafikanimationen werden nun standardmäßig über WebGL abgewickelt, auch hier ist Linux noch außen vor. Weiters bedarf es entsprechender OpenGL-Grafiktreiber unter Windows und Mac OS X. 

Opentype und HTML5

Die Beta 7 wurde auch um eine erweiterte HTML5-Unterstützung ergänzt. In Formularen werden nun Auto-Complete und die Formularvalidierung unterstützt - Details zu finden sich im Blog von Entwickler Mounir Lamouri. Ebenfalls wurde der Browser um das Schriftartenformat Opentype bereichert, wie John Dagget im Mozilla-Blog schreibt. 

Download

Firefox 4 Beta 7 steht ab sofort auf der offiziellen Homepage, auch in deutscher Sprache, für Windows, Mac OS X und Linux zum Download bereit. (pd)

Der WebStandard auf Facebook

  • In Mozillas eigenem Speedtest schneidet der Browser besonders gut ab.
    foto: mozilla

    In Mozillas eigenem Speedtest schneidet der Browser besonders gut ab.

  • Artikelbild
Share if you care.