Sixt mit Guerilla-Werbung bei Castor-Demos

8. November 2010, 13:23
107 Postings

"Stoppt teure Transporte! Mietet Van & Trucks von Sixt!", lautet dort die Botschaft des Autovermieters

Der Autovermieter Sixt ist ja bekannt für meist lustig schräge Werbung und seine rasche Reaktionen auf aktuelle Ereignisse. Diesmal wurden die Castor-Demos dazu benützt, die Botschaft unter die Leute zu bringen, die da lautet: "Stoppt teure Transporte! Mietet Van & Trucks von Sixt!".  "Das hat es in der deutschen Werbegeschichte noch nicht gegeben: Werbung bei einer Protestveranstaltung.", meint Sixt in einer Aussendung. Sixt sei es mit "dieser eindrucksvollen und sicher noch für viel Gesprächsstoff sorgenden Aktion, wieder einmal gelungen, sich mit wenig Geld und viel Mut in Erinnerung zu rufen". 

"Voll daneben" oder "Genial"?

Die Aktion polarisiert freilich. "Ich finde es voll daneben und geschmacklos, dass sixt die Proteste gegen Atommüll für ihre eigenen Werbezwecke nutzt! Werde mir ab sofort einen anderen Autovermieter suchen.", meint etwa YouTube-Poster 70emmapeel. ChillyNT hingegen schreibt: "Genial!! Guerilla-Marketing vom feinsten :-)". Was meinen Sie? (red)

Zum Thema
Atomgegner tragen Protest auch auf Straße
- Nach Räumung der Schienensperren durch die deutsche Polizei wird der Atomtransport auf Lkws verladen - Demonstranten wollen Straße sperren

Share if you care.