Gitarrist Marc Ribot in Wien: Rocken mit John Coltrane

8. November 2010, 11:15
9 Postings

Der Musikabenteurer und gefragte Sideman (Tom Waits) gastiert am Donnerstag mit seinem Projekt "Sun Ship" im Porgy & Bess

"Ich versuche mir eine Rock-Geschichte vorzustellen, die Ornette Coleman und Albert Ayler einschließt", hat der New Yorker Gitarrist Marc Ribot, der mit John Zorn ebenso wiederholt zusammenarbeitete wie mit Tom Waits oder Elvis Costello, einmal zu Protokoll gegeben. Mit dem Projekt "Spiritual Unity", mit dem er das Improvisationsgenie Aylers würdigte, war Ribot bereits in Wien zu Gast. Nun ist eine andere Ikone der Jazz-Avantgarde an der Reihe. Ribots Projekt "Sun Ship" verweist auf das gleichnamige, 1965 eingespielte, aber erst posthum erschienene Album von John Coltrane.

Ribot verzichtet allerdings auf Saxofon und Klavier und hat sich stattdessen neben dem Bassisten Jason Ajemian und dem Drummer Chad Taylor die junge New Yorker Gitarristin Mary Halvorson an Bord geholt. Die "New York Times" hat der Formation stilistische Vielfalt von polyrhythmischem Bost Bop über  psychedelischen Surf-Rock bis zu kubanischer Musik und Vintage Punk attestiert.

Gerade erschienen ist Ribots jüngstes Solo-Album, "Silent Movies" (Pi Recordings), das evokative Instrumental-Stücke, inspiriert von realen und imaginierten Filmen versammelt. Daneben ist der umtriebige Musikabenteurer auch auf dem jüngsten Album Elvis Costellos, "National Ransom", und, man staune und höre, dem Gemeinschaftsalbum von Elton John und Leon Russell, "The Union", zu hören. (glicka, derStandard.at, 8. November 2010)

Porgy & Bess
Riemergasse 11
1010 Wien

Donnerstag, 11. November, 20 Uhr

  • Mary Halvorson, Chad Taylor, Jason Ajemian und Marc Ribot loten am Donnerstag im Porgy & Bess die Grenzen der Musik (nicht nur) John Coltranes aus.

    Mary Halvorson, Chad Taylor, Jason Ajemian und Marc Ribot loten am Donnerstag im Porgy & Bess die Grenzen der Musik (nicht nur) John Coltranes aus.

Share if you care.