Russlandreisende sollen Kontoauszug bringen

5. November 2010, 12:07
86 Postings

Deutschland will härtere Visa-Regeln für Russland nicht hinnehmen - Geschäftsreisende sollen Nachweise erbringen

Berlin - Die deutsche Regierung will die jüngste Verschärfung der Einreisebestimmungen für Russland nicht ohne Widerspruch hinnehmen. Russland hatte am Montag neue Regelungen in Kraft gesetzt. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes kündigte am Freitag in Berlin an, dass man sich mit den russischen Stellen um eine "einvernehmliche Lösung" bemühen wolle. Außenminister Guido Westerwelle habe das Thema bereits zu Beginn der Woche bei seinem jüngsten Moskau-Aufenthalt angesprochen.

Russland verlangt, dass deutsche Geschäftsreisende ihr Monatsgehalt offenlegen beziehungsweise den Besitz einer eigenen Firma nachweisen, wenn sie ins Land kommen wollen. Touristen und andere Privatreisende müssen einen Kontoauszug oder "andere Garantien der Rückkehrwilligkeit" beibringen. Begründet wird die Verschärfung damit, dass für Russen, die nach Deutschland kommen wollen, ähnliche Regeln gelten.

Im vergangenen Jahr reisten mehr als eine halbe Million deutsche Bürger nach Russland. Experten vermuten, dass die Verschärfung der Visa-Bestimmungen viele von einer Reise abhalten wird. Außerdem sehen Beobachter einen Widerspruch zu der von Präsident Dmitri Medwedew immer wieder versprochenen Modernisierung des Landes. So hatte Medwedew angekündigt, mit besseren Bedingungen qualifizierte Kräfte aus dem Ausland nach Russland zu locken.

Russland besteht seit langem darauf, dass die EU die Visapflicht abschafft - allerdings gibt es im Westen erhebliche Sicherheitsbedenken gegen diesen Schritt. Westerwelle hatte sich am Montag zusammen mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow für eine Art Stufenplan ausgesprochen, damit die bestehenden Visa- Regelungen zwischen Deutschland und Russland ganz wegfallen können. Einen Zeitplan nannten die Minister nicht. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Touristen sollen einen Kontoauszug bringen, Geschäftsreisende ihr Monatsgehalt offen legen.

Share if you care.