Noch Frühling bis Sonntag

4. November 2010, 16:33
37 Postings

Viel Sonne am Samstag, winterlich ab Sonntag

Am Samstag hält sich besonders in den südlichen Tal- und Beckenlagen teils zäher Nebel und Hochnebel. Weiterhin überwiegt allerdings sehr sonniges Wetter. Im Laufe des Nachmittags ziehen dichte Wolken heran und bringen am Abend in Vorarlberg erste Regenschauer, die sich in der Nacht nach Osten hin ausbreiten.

Sonntag: Schnee bis auf 700 Meter

Am Sonntag ist es überwiegend wolkenverhangen und regnerisch, besonders im Westen. Dort schneit es auch bis auf 700 Meter herab. Die Frühtemperaturen bewegen sich zwischen fünf und neun Grad, tagsüber wird es meist nur wenig wärmer, im Westen gehen die Temperaturen teils sogar zurück. Nur im Osten und Südost werden Höchstwerte zwischen elf und 14 Grad erreicht.

In der nächsten Woche setzt sich das winterliche Wetter fort. Am Montag werden minus zwei bis plus sieben Grad in der Früh, und Tageshöchstwerte zwischen vier und elf Grad erwartet. Am Nachmittag lässt der Regen nach. Im Westen gehen die Temperaturen im Tagesverlauf teilweise zurück.

Für Dienstag ziehen teils dichte Wolken und auch der eine oder andere kurze Schauer durch. Die Schneefallgrenze steigt auf über 2.000 Meter an. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus Südost bis Südwest, am Alpennordrand kommt teils stürmischer Südföhn auf. Frühtemperaturen minus zwei bis plus sieben Grad, bei Föhn stellenweise auch deutlich milder, die Tageshöchsttemperaturen liegen bei zehn bis 19 Grad. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bis Samstag gibt es noch viel Sonne und Temperaturen bis 20 Grad. Der Sonntag bringt jedoch einen ordentlichen Wetterwechsel.

Share if you care.