Was Android besser macht als die Konkurrenz

3. November 2010, 11:07
154 Postings

CNN lobt Navigationsdienst Google Maps - Funktionsvielfalt und Handhabung überzeugen

Das US-Nachrichtenpotal CNN sieht Googles Betriebssystem Android an der Spitze bei Smartphones und nennt Vorteile gegenüber Apples iOS und Microsofts mobilem Windows.

Lobeshymne auf Google Maps

In Sachen Navigation hinken Apple und Microsoft hinterher, gibt sich CNN-Redakteur Seth Weintraub überzeugt. Die Google Maps-Applikation des iPhone sei veraltet, seit 2007 habe sich kaum etwas geändert. Alternativen seien zwar im App Store zu finden, dafür aber teuer und speicherlastig. Windows Phone 7 verfügt bislang über kein funktionierendes Navigationssystem außerhalb Nordamerikas.

Google Maps auf Android-Geräten "ist einfach das beste", urteilt CNN. Zahlreiche Layer und monatliche Updates ließen das System konkurrenzlos. Zwar nehme die Anwendung kaum Speicherplatz in Anspruch, doch dafür sei eine permanente Datenverbindung erforderlich. Alternativ lasse sich Kartenmaterial über den Android Market beziehen.

Übersichtlichkeit

Das Benachrichtigungssystem unter Android sei das umfangreichste. Fährt man mit einem Finger vom oberen zum unteren Bildschirmrand öffnet sich eine Übersicht mit allen aktuellen Ereignissen, sämtlicher Anwendungen. Unter Windows Phone 7 müsse man die jeweilig geöffnete Anwendung verlassen um eine Übersicht mittels der sogenannten "Kacheln" zu erhalten. Bei Apples Smartphone ließen sich die Einzelbenachrichtigungen immerhin auf einen Screen gruppieren.

Ein weiterer Vorteil, gegenüber dem iPhone, sei die Möglichkeit Widgets anzulegen. So ließen sich etwa RSS-Reader, Twitter- oder Facebook-Streams auf dem Startbildschirm positionieren. Dies lasse sich unter Windows Phone 7 mithilfe der Kacheln ähnlich umsetzen, bei Apples iOS hingegen müsse man stets die jeweilige App öffnen.

Hotpsot

Seit Android 2.2 ist es auch möglich das eigene Smartphone zum Wifi-Hotspot zu machen. Andere Geräte nutzen dabei die Datenverbindung des Google Phones. Dies ist mit dem iPhone lediglich mittels Jailbreak möglich.

Effizienter

Bei der Sprachsteuerung können weder Microsoft noch Apple mithalten, meint CNN. Nach längerem Drücken der Suchtaste öffnet sich ein Menü zur Spracheingabe, mithilfe dessen sich Emails, SMS; Musikstücke oder Destinationen aufrufen lassen.

Apples mobile Safari-Browser und auch der Internet Explorer unter WP 7 arbeiteten gut, der Internetbrowser von Android Froyo sei allerdings wesentlich schneller.

Kaum etwas kann Weintraub den wenigen Tasten des iPhone 4 abgewinnen. Vor allem die Such- und Zurück-Tasten unter Windows und Android sorgten für eine effizientere Handhabung. (red)

Der WebStandard auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Artikelbild
Share if you care.