Tortellini di Zucca

3. November 2010, 17:30

Die selbst gefertigten Kürbistortellini eignen sich mit brauner Butter, Parmesan oder Nüssen als Hauptspeise, mit Zucker und Zimt als Dessert

derstandard.at/tinsobin
Bild 1 von 20»

Tortellini di Zucca

Zutaten für vier Personen

Pastateig
150 g Weizenmehl
150 g Hartweizengrieß
3 Eier
eine große Prise Salz

Fülle
1 Hokkaidokürbis oder 1 kg Muskatkürbis
1 EL brauner Zucker
3 EL Semmelbrösel
Salz, Pfeffer

80 g Butter, frischer Parmesan

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 74
1 2
fstfood-tortellini

was ist wirklich drinn !!

....

habe das rezept gerade eben ausprobiert, leider sind meine tortellini etwas hart und trocken ausgefallen... was hab ich falsch gemacht?

der Füllung der Tortelli sollte etwas Mostarda Mantovana beigemischt werden.

ein Tipp:

nachdem Sie Ihre Tortellini geformt haben, sollten Sie sie auch ins kochende Wasser geben. Sie werden überrascht sein wie weich die werden ;)

sie haben nix falsch gemacht

das rezept ist scheisse

sie ärmste!

sie haben da etwas falsch verstanden, die rezepte sind nicht wirklich zum nachkochen, die sind nur da damit wir was zum motschgern haben, um sich über sie lifestyleredaktion zu wundern und um zu sehen wer was wie am originalsten kocht....

wo bleibt eigentlich der kommentar vom erfinder der tortellini?

Tortellini sind ein primi und da passt kein Salat dazu!

stimmt einfach, trotz der roten stricherl

ein salat ist bei uns eh kein 'primi', weil den isst ma in österreich dazua. und dazua kann i alles immer essn. nur nit zu kürbis. weil der kaspel ist schweinefutter. oder halt fürs kernölmachen ganz gut.

sehr lustig

hihihihihi

ein primi?

ein primas?

2 primi

2 Primusse

vurspeis.

Für die sazlige Variante (mit Hokkaido!!!):
Butter schmelzen, Salbeiblätter knusprig rösten, Knoblauchscheiben kurz dazu. Drübergießen, Parmesan, Pfeffer und fertig!

Ausgezeichnet!

Italien ist gut und Kürbis ist gut, aber das ist leider nicht (wieder) zu essen. Obwohl es eine Lieblingsspeise eines Veroneser Freunds von mir ist.

jodelhuber, da muss noch was anderes rein, frag mal nach

da versteh ich sie schon,

wieder möcht ich's auch nicht essen, nicht einmal wenn ichs selber vorgekaut habe......

alle jahre wieder im herbst: kürbis ist schweinefutter.
so. und von allen schweindln werd ich wieder rot sehen ;-)

kürbis - in seiner umgewandelten form - also als schweinsbaraten, ist sehr gut !

Zwingt Ihre Mama Sie

Kürbis zu essen, oder warum müssen Sie ihn unbedingt schlecht machen, bloß weil Sie ihn nicht wollen?

meine mama findet auch, dass kürbis schweinefutter ist. von der weiß ich das ja!

Ach so

das Trauma ist gar nicht Ihres.

Posting 1 bis 25 von 74
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.