"Solferino sucks": Rotes Kreuz startet "Dunant yourself"

28. Oktober 2010, 15:45
4 Postings

Ein Spiel für das Social Web

Am 30. Oktober ist der 100. Todestag von Henry Dunant. Seine Idee, Menschen in Not, unabhängig von Nationalität, Herkunft und Religion zu helfen, hat zu einem weltumspannenden Netzwerk, den Rotkreuz- oder Rothalbmondgesellschaften, geführt.

"Wir wollen Dunants Ideen und ihre vielen positiven Folgen anlässlich seines Todestages ins Bewusstsein rufen", so Gerald Czech, Webmaster des Roten Kreuzes. Zielgruppe der Aktion "DunantMyself" sind Internet-User. Sie können ihr Bild in ein Porträt des Rotkreuz-Gründers einbauen und auf Facebook posten.

Das Österreichische Rote Kreuz ist seit der Erdbebenkatastrophe in Haiti im Jänner dieses Jahres auf Facebook vertreten und hat bereits mehr als 13.500 Fans. "Viele Internet-User wollen sich via Social Media Plattformen über humanitäre Themen - vom Rettungsdienst über das Blutspenden bis hin zur Katastrophenhilfe - informieren und austauschen", sagt Czech. "Dieses Interesse fördert das Rote Kreuz gerne - auch mit verspielten Applikationen wie 'DunantMyself'." (red)

  • Artikelbild
    foto: screenshot
Share if you care.