Youtube-Hype um angebliche Zeitreisende in Chaplin-Film

  • Artikelbild

Telefoniert offenbar mit einem Handy - Experten vermuten Hörgerät

Chaplin sorgt posthum für einen Hype auf dem Internetportal Youtube. In einem Video, das aus den Extras zu dem Film "The Circus", entnommen worden ist, ist eine Frau zu sehen, die offensichtlich in ein Mobiltelefon spricht. Das Problem dabei: Der Clip stammt aus dem Jahr 1928. George Clark, der das Video zufällig entdeckt haben will, glaubt inzwischen an eine Zeitreisende.

Unter den 1,3 Millionen Menschen, die das Video inzwischen gesehen haben, hat sich noch keine eindeutige Erklärung für die bizarre Frau gefunden. Die Thesen gehen über Fälschung bis hin zu einem Scherz von Chaplin für ein zukünftiges Publikum, da er irgendwie die Entwicklung der Telekommunikation vorausgeahnt hatte. Auch eine zweite Frage ist bisher ungeklärt: Mit wem telefoniert die Frau eigentlich?

Experten vermuten eine ganz einfache Lösung: Die Frau hat einfach ein Hörgerät benutzt. Zu diesem Schluss kamen mehrere Sachverständige am Freitag in amerikanischen Medien.

(APA)

Der WebStandard auf Facebook

Link

Youtube

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 285
1 2 3 4 5 6 7
Schwachsinn!

Man sieht bloß einen Schatten, kein imaginäres Handy. Davon abgesehen ist der Film über 80 Jahre alt. Und selbst wenn er mittlerweile digitalisiert wurde, gab es vorher eine Filmrolle, die dem üblichen Verfall ausgesetzt war. Hieraus eine Zeitreise abzuleiten ist Humbug.

alle jahre wieder....

*gähn*

Dann müsste die Zeitreisende aber auch noch Handymasten mit in die Vergangenheit genommen haben^^

wer durch die zeit reisen kann braucht sicher keine handymasten ;)

Es gibt viele Erklärungsmöglichkeiten

Über Alternativen nachdenken ist glaub ich sinnvoller, als Bestätigungen für Zeitreisende zu finden. Kurz nachdegdacht fallen mir schon 2 plausiblere Erklärungen ein:

Vielleicht spricht sie einfach in ein Diktiergerät, oder sie spielt eine Geisteskranke, die mit den Stimmen in ihrem Kopf redet.

Diktiergeräte...

...in Handgröße, gab es erst in den 70er Jahren. Wäre also auch wieder ein Zeitreisender. ;)

Wenn man alle logischen Lösungen eines Problems eliminiert, ist die unlogische obwohl unmöglich unweigerlich richtig

blabla. eine einfache handlung ist das wie zb das kratzen am hinterkopf ...

so etwas nennt man übersprungbewegung. und wer selbst zum googeln zu faul ist soll still sein.

weiters sieht man eindeutig, dass er nichts in der hand hat und auch die lippen nicht bewegt.

der hat einfach nachgedacht, sich an der schläfe berührt und die finger dabei ganz entspannt gehalten. dann sind sie nämlich so gekrümmt.

und was zum teufel ... hat jemand der zeitreisen kann nichts besseres zu tun?

ich zb würde adam smith einen besuch abstatten ...

schauen Sie sich das video an BEVOR Sie posten..

habe ich. und ich sollte ihrer meinung nach was gesehen haben, das dem widerspricht was ich geschrieben habe?

keine antwort ist auch eine antwort.

nö hast du nicht und wenn dann nicht genau.
man sieht das er/sie die lippen bewegt und am schluss der szene lächelt.

das war das iphone 7

mit der time travell app!

^^

War das das neue iPhone? ;)

der oldn..

.. hots am ohr gjuckt.. mehr net

Iwo

Die logischte Erklärung war dass sie ein Hörgerät hatte die gabs damals schon und die waren eben so ans Ohr zu halten.

man spricht nicht mit hörgeräten, allerdings könnte es ein schuh sein.

Es würde mich nur wirklich brennend interessieren in welchem Netz diese vermeintliche Zeitreisende telefoniert. Mobiltelefone sind dem Festnetz ähnlicher als man annimmt. Ohne Mobilfunkzelle gibt es auch kein Telefonieren.

Mobile TimeLine

kennst du den Anbieter gar nicht ??

Manchen Menschen mangelt es wirklich an Weitsicht.

das ist ein Ediphone !!!

"Erfunden wurde das Diktiergerät von Thomas Alva Edison als eine Variante seines Phonographen (Edison Business Phonograph). Es wurde bis Ende der 1930er-Jahre als Ediphone vertrieben."

schnurlos

ich hörte einmal von Jemanden der in den 90er Jahren willkürlich Leute angerufen hat und sich als Mitarbeiter der Post ausgegeben hat.

Er teilte den Leuten mit, dass sie jetzt "auf schnurlos umgestellt werden" und das Kabel zwischen Hörer und Telefonapparat nun mit einer Schere durchschneiden sollen... *ggg*

Vielleicht ist darauf schon jemand in den 30er Jahren hineingefallen?

CHEATER!! CHEATER!!

das is n iphone

Vielleicht latschen zeitreisende einfach gern durch Filmaufnahmen und geben mit ihren Handys an. Da können sie wenigstens sicher sein das keiner ein neueres Modell hat ;-)

im zweifel einfach das unwahrscheinlichste annehmen...

Vermutlich einer der Fopper

die im Hitch-Hiker schon erwähnt werden.

Posting 1 bis 25 von 285
1 2 3 4 5 6 7

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.