Pretty in Pink

26. Oktober 2010, 17:57
1 Posting

Yona Kim gelang eine humorvolle, sehr aktuelle Neudeutung: Joseph Haydns "L'isola disabitata" an der Wiener Kammeroper

Wien - Eine Haydn-Oper, deren Besuch Gesicht und Gemüt zu Siamesischen Grinsekatzen macht - wo gibt's denn so was? An der Kammeroper. Joseph Haydns "L'isola disabitata" gibt es da zu hören, aber zu sehen ist da - der erste Grinser des Abends - kein wüstes Eiland, sondern ein luxuriöses Kleider- und Krimskramsräumchen, eine pinke Püppchenkiste (Bühne: Evi Wiedemann). Sieht so das vierte der sieben Ankleidezimmer von Britney Spears aus? Es wäre möglich.

Costanza (Eleni Voudouraki) ist vom Sitzengelassenwerden jedenfalls ebenso gezeichnet wie die US-Amerikanerin vom Showzirkuspferdchenleben: Ihr kettenrauchendes Händchen, es zittert dem rettenden Pillendöschen entgegen. Dabei wurde Ex-Lover Gernando (Juraj Hollý) doch entführt und kann nichts für seine Langzeit-Absenz. Oder doch? Jedenfalls sind der Langhaar-Schöni und sein Kumpel Enrico (Sebastian Huppmann) nun wieder vor Ort, um in Costanza und ihrem Schwesterchen Silvia (Chiara Skerath) ihre wahre Liebe zu entdecken.

Ja, wahrscheinlich hat Nikolaus I. auch sehr geschmunzelt, als ihm Haydn 1779 die kurzweilige "azione teatrale" zu den fürstlichen Füßen gelegt hat. Die Kammeroper beschenkt ihr Publikum nicht nur mit dieser duften Neudeutung von Yona Kim, sondern wird auch ihrer Funktion als "Probebühne" für junge Stimmtalente gerecht: Voudourakis dunkel-spröder Sopran hat Charme, ebenso der agil-warme von Chiara Skerath; Huppmanns nobel-viriler Bassbariton ist ein idealer Kontrapunkt zum fallweise fantastischen, Fritz-Wunderlich-schönen Tenor Juraj Hollýs.

Das Orchester der Kammeroper bietet Haydns reiche Accompagnato-Rezitative unter der Leitung Daniel Hoyem-Cavazzas in original vibratolosem Streicherklang auf zeitgenössischem Instrumentarium dar, sowie mit Einfühlsamkeit und Esprit. (Stefan Ender/ DER STANDARD, Printausgabe, 27.10.2010)

Bis 16. 11.; Wiener Kammeroper, 1., Fleischmarkt 24. 01/512 01 00-77. 19.30

  • Begeistern auch stimmlich: Juraj Holly und Eleni Voudouraki in Haydns "L'isola disabitata"
    foto: christian husar

    Begeistern auch stimmlich: Juraj Holly und Eleni Voudouraki in Haydns "L'isola disabitata"

Share if you care.