Adobe Air 2.5: Vom Smartphone bis zum Fernseher

25. Oktober 2010, 13:38
7 Postings

Softwarehersteller versucht seine Technologie auf zahlreiche neue Geräteklassen auszudehnen - Einheitliche Entwicklung

Neue Aufgabengebiete sucht der Softwarehersteller Adobe für seine Anwendungsplattform AIR: im Rahmen der Hauskonferenz "MAX" hat das Unternehmen eine neue Version der eigenen Software veröffentlicht, die den Sprung auf weitere Endgeräte schaffen soll.

Auswahl

Dabei gibt man sich recht aktuell: Zu den offiziell unterstützten Plattformen gehören neben den bekannten Desktop-Systemen auch mobile Plattformen wie Android oder das erst unlängst vorgestellte Blackberry Tablet OS. Zudem soll Samsung schon bald AIR mit seinen SmartTV-Geräten ausliefern.

Location

Adobe AIR 2.5 integriert eine Reihe neuer Funktionen, darunter etwa den Zugriff auf lokale Hardware wie den meist in Smartphones vorhandenen Beschleunigungsmesser. Auch ist es nun möglich Geolocation-Dienste zu nutzen, um standortbezogene Anwendungen zu entwickeln.

Unabhängig

Durch die Ausdehnung auf zusätzliche Gerätetypen erhofft sich Adobe einen Aufschwung für seine Technologie, immerhin ist eine der zentralen Stärken, die Möglichkeit plattformunabhängige Anwendungen zu entwickeln. Als Basis dafür verwendet man den Flash Player, für den man auch gleich eine erweiterte Betriebssystemunterstützung ankündigt. In der Zukunft will man neben den schon bisher abgedeckten Umgebungen auch Windows Phone 7, LiMo, MeeGo und Symbian unterstützen - konkrete Termine nennt man hier aber nicht. (red, derStandard.at, 25.10.10)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.