Windows Phone 7: Lob, kleine Startprobleme

21. Oktober 2010, 15:31
7 Postings

Geräteverfügbarkeit als Schönheitsfleck bei internationalem Launch

Am Donnerstag hat der Verkaufsstart von Windows Phone 7 (WP7) begonnen. Das weltweit erste Gerät wurde in Neuseeland verkauft. In über 30 Ländern, darunter weiten Teilen Europas, stehen Smartphones mit Microsofts neuem Betriebssystem jetzt in den Geschäften.

Grund zur Freude für Microsoft liefert die Tatsache, dass das völlig neu gestaltete Handy-Betriebssystem weltweit auf ein sehr positives Medienecho stößt. Ganz reibungslos verläuft der Start aber nicht. In Deutschland hat T-Mobile noch keine Geräte im Angebot, in Österreich lassen sie bei Orange und 3 auf sich warten. Auch in Großbritannien gibt es Kritik an mangelnder Verfügbarkeit.

Positive Schattenseite

Auf der britischen Facebook-Fanseite zu Windows Phone meint beispielsweise ein User, er könne eher Goldstaub finden als ein WP7-Gerät. Das ist zwar übertrieben, doch ganz optimal verläuft der britische Launch nicht. Auch in Deutschland gab es einen leichten Rückschlag. T-Mobile wird erst ab 3. November WP7-Smartphones anbieten, was mit neuen Tarifen begründet wurde. Microsoft freilich selbst hat auf solche Verzögerungen keinen Einfluss. Aus Beschwerden über mangelnde Verfügbarkeit wie in Großbritannien darf man dafür schließen, dass die Kunden Handys mit dem neuen Betriebssystem wirklich wollen.

Microsoft konnte mit dem radikalen Bruch mit dem alten Windows Mobile international überzeugen. Der Sydney Morning Herald etwa spricht trotz kleiner Detailschwächen von einer "glänzenden Neugestaltung". Computerworld bewertet positiv, dass sich Microsoft mit Simplizität und Eleganz am iPhone orientiert hat. Generell ernten speziell die Zune- und Xbox-Live-Integration als interessante Neuerungen Lob. Der WebStandard hat das Betriebssystem ausführlich getestet - der Artikel findet sich hier.

Erste Käufer

Mit einer Xbox 360 lockt der österreichische Mobilfunker A1 am heutigen Launchtag Kunden. Wer ein WP7-Smartphone kauft, kann somit direkt ausprobieren, wie attraktiv die Querverbindung zur Konsole über Xbox Live ist. Diese Aktion stößt dem Betreiber zufolge auf reges Interesse. Der bekannteste Windows-Phone-7-User ist seit heute freilich der Neuseeländer Jourdan Templeton. Er hat in Auckland das weltweit erste Gerät gekauft. (pte)

Der WebStandard auf Facebook

  • Verkauf in Auckland: Erstes Gerät mit Windows Phone 7 geht über den Ladentisch
    foto: ms

    Verkauf in Auckland: Erstes Gerät mit Windows Phone 7 geht über den Ladentisch

Share if you care.