Schieben, klappen, falten

20. Oktober 2010, 16:52
6 Postings

Ab November: C-Max und Grand C-Max. Ford hat an vieles gedacht: Schiebetüren, ein variantenreiches Innenleben, feines Fahrwerk und hübsche Motoren

Im günstigen Aufwind der Autokonjunktur erneuert Ford Schlag auf Schlag seine Produktpalette. Wurde vor kurzem der Mondeo vorgestellt, folgt ihm der C-Max auf dem Fuß. Er fußt auf einer neuen Architektur, der C-Plattform, auf der auch der ein wenig verwandte neue Mazda5, Modelle des PSA-Konzerns und auch der nächste Focus errichtet werden.

Also: Neue Plattform mit umfangreichen Versteifungen, Verwendung hochfester und ultrahochfester Stähle, neue Multilenkerhinterache, neue Servolenkung ergeben im Akkord ein neutrales, präzises Fahrgefühl, wie man es von Ford erwartet. Neben den begabten Fahrwerkswerksingenieuren haben sich auch die Inneneinrichter intensiv am neuen C-Max zu schaffen gemacht und einen wirklich flexiblen Wohnraum geschaffen.

Simpel, einfach, überzeugend

Trick 17 ist der im seitlichen Sitz komplett versenkbare Mittelsitz der zweiten Reihe, was man in dieser Form noch nie gesehen hat. Simpel, einfach in der Handhabung und überzeugend im Ergebnis.

Doch aufgepasst: Die Rede ist vom siebensitzigen Grand C-Max mit etwas längerem Radstand und verschieb-, neig- und vollständig versenkbaren Sitzen. Der normale C-Max kommt mit fünf Sitzen aus.

Angetrieben wird das Ganze von zwei Benzinern, wovon der kleinere EcoBoost mit 150 PS einen blendenden Eindruck hinterlassen hat. Leise, drehmomentstark, sparsam. Dazu kommen eine mehr auf Leistung, Laufkultur, Verbrauch modernisierte Dieselpalette, diverse Fahrassistenzsysteme, das 6-Gang-Powershift-DSG – und zwei Schiebetüren. Weil das modern und praktisch ist. (Andreas Stockinger/DER STANDARD/Printausgabe/16.10.2010)


Link
Ford

  • Erstmals gibt's den C-Max mit kurzem und langem Radstand. Der lange 
heißt dann, vermutlich nach Renault-Muster, Grand C-Max.
    foto: werk

    Erstmals gibt's den C-Max mit kurzem und langem Radstand. Der lange heißt dann, vermutlich nach Renault-Muster, Grand C-Max.

  • Der hat dann 
auch, wie der Mazda5, zwei praktische Schiebetüren.
    foto: werk

    Der hat dann auch, wie der Mazda5, zwei praktische Schiebetüren.

  • Artikelbild
    grafik: der standard
Share if you care.