Ja!Natürlich wächst nach wie vor

19. Oktober 2010, 12:09
6 Postings

Die Rewe-Biolinie hat nach einem krisenbedingten Einbruch 2008 und 2009 heuer jeden Monat über dem Vorjahreswert abgeschnitten

Wien - Nach einem krisenbedingten Einbruch in den Jahren 2008 und 2009 hat der Biomarkt heuer wieder zugelegt. Die Rewe-Biolinie "Ja!Natürlich" hat im bisherigen Jahr 2010 jeden Monat über dem Vorjahr abgeschnitten, sagte Ja!Natürlich-Geschäftsführerin Martina Hörmer. Allen Unkenrufen zum trotz habe sich die Marke als krisenresistent erwiesen. 2009 stieg der Umsatz um zwei Prozent auf 271 Mio. Euro. Mittlerweile hat Rewe bei Billa, Merkur, Bipa, Adeg und Sutterlüty über 1.000 Artikel der Biomarke im Sortiment und es kommen ständig neue dazu. Einzig über die Diskontschiene Penny will man die Biolinie nicht vertreiben - auch in Zukunft nicht.

578 Bauern unter Vertrag

Der Handelsriese hat 578 Ja!Natürlich-Bauern unter Vertrag. Gemeinsam bewirtschaften sie ein Viertel der Anbaufläche für Speisegetreide in Österreich. Die heurige Ernte ist bereits eingefahren, 25.500 Tonnen Getreide wurden produziert. Je nach Getreidequalität haben die Bauern pro Tonne 250 bis 330 Euro bekommen, etwa gleich viel wie im Jahr davor. Ja!Natürlich-Bauer Walter Lehner schwört auf die Vertragslandwirtschaft: "Ich und meine Landwirte haben uns der Vertragslandwirtschaft verschrieben. Der freie Markt ist nur etwas für Spekulanten." Bei Rewe gebe es eine Abnahmegarantie und Mindestpreise. Das Handelsunternehmen bietet den Landwirten Fünf-Jahresverträge an, aussteigen können die Bauern aber jedes Jahr, versicherte Rewe-Vorstand Werner Wutscher.

Großer Kritiker des Vertragsanbaus ist Ja!Natürlich-Erfinder Werner Lampert. Aus seiner Sicht müssen die Bauern ihre Geschicke selbst in die Hand nehmen, da die Vertragslandwirtschaft zu Abhängigkeit führe. In riskantes Terrain begeben sich kleinere Lieferanten gerade bei Spar. Die Hersteller der neuen "Premium"-Eigenmarke haben überhaupt keine Verträge, laut Spar-Chef Gerhard Drexel passiere alles auf Handschlagqualität, wie er vor kurzem sagte. Kleine Unternehmen wie der Moosdorfer Familienbetrieb haben ihre Kapazität extra für Spar ausgebaut. (APA)

  • Mittlerweile hat Rewe bei Billa, Merkur, Bipa, Adeg und Sutterlüty über 
1.000 Artikel der Biomarke Ja!Natürlich im Sortiment.
    foto: standard/matthias cremer

    Mittlerweile hat Rewe bei Billa, Merkur, Bipa, Adeg und Sutterlüty über 1.000 Artikel der Biomarke Ja!Natürlich im Sortiment.

Share if you care.