Jochen Distelmeyer: Ein Reibebaum auf Tour

18. Oktober 2010, 17:29
9 Postings

Der ehemalige Blumfeld-Sänger gastiert in Wien und Wels

Egal ist er scheinbar kaum jemandem. Zumindest jenen nicht, die sich für zeitgenössischen Pop interessieren, etwas tiefer graben und auf die Band Blumfeld und ihren Sänger Jochen Distelmeyer stoßen. Blumfeld sind Geschichte, Distelmeyers Solokarriere schließt aber wie nahtlos an seine Arbeit mit der Band an, die als Gründerin der Hamburger Schule durch die Medien gereicht wurde. Deutschsprachige Texte zu Musik, deren Ursprung im US-Underground der 1980er lag, sich aber verfeinerte und bis ins Schlagereske auswuchs. Ein Weg, den Zuneigung oder Ablehnung des Publikums begleiteten - gänzlich unberührt ließen die Innenansichten Distelmeyers, die gerne politisch interpretiert wurden und werden, wenige. Mit Heavy hat der Label-Kollege von Bob Dylan im Vorjahr ein sehr gutes Solodebüt veröffentlicht. Heute, Dienstag, spielt er live im Fluc, morgen Mittwoch ist er im Schlachthof Wels zu erleben. Live spielt er natürlich auch ältere Blumfeld-Lieder, die bestens mit neuen Songs wie Er, Wohin mit dem Hass oder Lass uns Liebe sein konvenieren. Und wenn er ganz gut drauf ist, dann spielt er den Apfelmann, jenen Song, der mit dem ihn begleitenden Schlagervorwurf wie ein Reibebaum funktioniert. Das Lächeln, mit dem Distelmeyer dieses Lied meist spielt, ja, das ist vielsagend. (flu, DER STANDARD - Printausgabe, 19. Oktober 2010)

  • 19. 10., 1020 Wien, Fluc Wanne. 21.00
  • 20. 10., Wels, Schlachthof. 20.00
  • Jochen Distelmeyer ist wieder auf Tour.
    foto: standard/christian fischer

    Jochen Distelmeyer ist wieder auf Tour.

Share if you care.