ScummVM 1.2.0: Von Monkey Island zu Leisure Suit Larry

18. Oktober 2010, 13:25
46 Postings

Neue Version des Adventure-Interpreters nun auch mit Unterstützung für Sierra-Klassiker

Seinen Namen hat das freie Softwareprojekt ScummVM von der legendären Lucasarts-Adventure-Engine SCUMM (Script Creation Utility for Maniac Mansion), mit der neben dem namensgebenden Titel auch so Klassiker wie die Monkey-Islands-Serie oder "Indiana Jones and the Fate of Atlantis" entstanden sind. Längst schon beschränkt sich ScummVM aber nicht mehr auf die LucasArts-Welt, über die Jahre hat man immer neue Titel unterschiedlichster Hersteller zur Support-Liste hinzugefügt.

Sierra

Mit der Version 1.2.0 macht man in dieser Hinsicht einen weiteren bedeutsamen Schritt vorwärts: Dank der Integration der FreeSCI-Engine kann man hier nun auch Adventure-Klassiker von Sierra neu aufleben lassen. Dazu gehören etwa alle Teile der King's Quest, Space Quest oder Police-Quest-Reihen, ebenfalls "unterstützt" werden die Abenteuer "Leisure Suit Larry" I-VI. Die ganz frühen, auf 16 Farben beschränkten, Spiele werden dabei durch Dithering optisch etwas aufpoliert.

Download

ScummVM 1.2.0 gibt es für eine Fülle von unterschiedlichsten Plattformen - von klassischen Desktop-Systemen wie Windows, Linux oder Mac bis zu Sonys PSP. Mit der neuen Version stellt man allerdings die Unterstützung für das klassische PalmOS ein. Der Download ist kostenlos, einige der unterstützten Spiele sind mittlerweile ebenfalls frei erhältlich. (apo, derStandard.at, 18.10.10)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
    grafik: scummvm
Share if you care.