"Der Standard" klingelt in Gold

  • Für seine Forderung fürs Rechtsabbiegen für Radfahrer bekam der Glu die "Goldene Klingel" - und macht sich damit nicht jeden zum Freund.
    foto: wolf-dieter grabner

    Für seine Forderung fürs Rechtsabbiegen für Radfahrer bekam der Glu die "Goldene Klingel" - und macht sich damit nicht jeden zum Freund.

Ausgerechnet der durchgeknallte Motorradtester erhält einen Preis für Verdienste ums urbane Radfahren

Natürlich freut sich "der glu". Und natürlich ist er mächtig stolz: Einen Preis fürs freche Pro-Rad-Schreiben bekommt man nämlich nicht alle Tage - schon gar nicht, wenn man nicht ausschließlich aus der Lenkstangenperspektive tippt: Dass Kollege Guido Gluschitsch von der Bike-Lobby IG Fahrrad mit der "Goldenen Klingel" ausgezeichnet wurde, könnte manche Leserinnen und Leser des Standard irritieren, die Gluschitsch hier, im Print, vor allem als Auto-Rezensenten kennen. Online, auf derStandard.at, kennt man "den glu" dagegen eher als umtriebigen, sympathisch-durchgeknallten Motorradtester und -kolumnisten, der aber auch über Fahrräder schreibt. Und so einer bekommt einen Preis für Verdienste ums urbane Radfahren?

Gluschitsch lacht: Das Lagerdenken im Straßenverkehr ist ihm natürlich nicht fremd: "Die Perspektive, aus der man den Verkehr gerade sieht, definiert den Standpunkt - und die aktuellen Hassobjekte", analysiert er - und weiß, dass just der Anlass für seine Auszeichnung "echte" Autofahrer zur Weißglut treibt: In seiner Online-Kolumne forderte Gluschitsch das Radlerrecht auf Rechtsabbiegen. Bei roten Ampeln. "Legalize it endlich" hieß der Text, in dem er forderte, was anderswo längst und hervorragend funktioniert - auch wenn das etliche (oft grottige) Kommentatoren und Poster nicht wahrhaben wollten.

Die "Goldene Klingel" vergibt die IG Fahrrad seit 2007 bei konkretem Anlass. der Standard und seine radelnden Redakteure boten den schon mehrfach: Auch Martina Stemmer und Eric Frey klingeln in Gold. (Thomas Rottenberg/DER STANDARD/Automobil/15.10.2010)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 31
1 2

immerhin isses nicht der rotte geworden...

ist es noch zu früh für

Glu vor President ? :))

Forza Glu!!! :-)

Guido Gluschitsch
10
22.10.2010, 09:12
Danke,

und dann auch gleich auf Italienisch...
*schmacht*

grazie mille

glu

Bravissimo! Tanti auguri!

Den GLU als "durchgeknallten Motorradtester" zu bezeichnen, ist fast schon eine Ehrabschneiderei :-)

Es gibt kaum einen "Benzinbruder" (und natürlich auch "Diesel-Junkie"), der bessere, witzigere, rhetorisch ansprechendere "Testberichte" zu verfassen imstande ist!

Und auch seine nicht nur eindimensionale Sicht der Dinge (i.e. des Straßenverkehrs und all der Dinge, die dazugehören) prädestinieren den GLU natürlich für solche Auszeichnungen! Auf dem Foto sieht er übrigens ja tatsächlich alles andere als "durchgeknallt" aus, oder?

P.S.: Auch wenn ich nicht uneingeschränkt ein Befürworter des "Radlerrechts auf Rechtsabbiegen bei roten Ampeln" bin, lasse ich mich ungern als "grottig" titulieren ;-)

Guido Gluschitsch
10
22.10.2010, 09:13
Durchgeknallt

ist ja ein Lob für einen Biedermann wie mich.
;-)

glu

derstandard.at/automobil

sollte schleunigst unter die fittiche von herrn glu wandern.

er hat's einfach drauf, kann man hier nicht von jedem redakteur behaupten.

Für den Artikel "Stoptafeln sind für'd Fisch" gibt's dann goldene Pedale!

Zeit is worn

wart nur Guido, den Nobelpreis geben die dir auch noch wirst sehen. Das war erst der Anfang!

Gratuliere herzlichst.

Guido Gluschitsch
00
19.10.2010, 19:47
Danke, danke,

aber Nobelpreis? Wenn ich es irgendwann zu einem Nobel-Hobelpreis schaff, freu ich mich schon.
:-)

glu

... die motorradfahrer sind halt die vernuenftigeren radfahrer ... :D

Vernünftige Motorradfahrer fahren ... U-Bahn.

Schein

nicht bestanden?

Die haben halt keinen Saft in den Beinen.

werter herr glu!

gratulation :)

und ohne der reisserischen wären die texte wohl nie nimmer nicht auszeichnungswürdig geworden ;)

freu mi auf den nexten text!

Guido Gluschitsch
02
19.10.2010, 09:13
Danke!

Ich hab jetzt zwar keine Ahnung woher Sie diese detaillierten Insider-Informationen haben, aber Sie haben recht: Ohne die Reißerische würde ich heute die Warntexte für Zigarettenschachteln schreiben...

glu

Also jetzt bin ich aber schon ein bisserl enttäuscht! Ich singe Lobeshymnen auf des GLUs Esprit und rhetorische Fähigkeiten und Fertigkeiten und muss mich dann mit einem banalen "Ohne die Reißerische würde ich heute die Warntexte für Zigarettenschachteln schreiben" desillusionieren lassen?

Andererseits hat "hellraisertg" ja eine doppelte Verneinung ("...nie nimmer nicht...") verwendet... Oder handelt es sich dabei um eine dreifache Verneinung, die meine eingangs erwähnten Enttäuschung doch untermauern würde.

hinter jedem mann

hinter jedem fleissig arbeitenden mann, steht eine dominante frau

Werte Herren,

, wem von euch muss ich jetzt ein Bier ausgeben? :-)

ganz lieben Dank
frau glu

Werte Frau GLU!
Melde mich freiwillig zum Bier entgegennehmen :)

am Besten

mir - dann streitet niemand.

Bitte! Schreiben Sie doch Tabak-Warntexte.

Damit solchene Dinge wie unlängst in der Trafik nicht mehr passieren müssen:

Mann vor mir schiebt der Trafikantin - nachdem er den Warntext gelesen hat - das soeben erstandene Packerl zurück. Aber nicht wortlos: "De mog i net! Gebn's ma statt dar Impotenz den Herzinfarkt..."

Herzelichst
Ihr Lappe

Gratulation!

santo subito!

oder zumindest eine Ehrendoktorwürde sollte drinnen sein für Gluido

Posting 1 bis 25 von 31
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.