Radio dva sendet nun doch weiter

30. April 2003, 20:09
1 Posting

Finanzierung für Mai durch die Republik Slowenien

Am Dienstag wurde das endgültige Aus für den slowenischsprachigen Sender Radio dva in Kärnten verkündet (etat.at berichtete, siehe dazu: Volksgruppenradio muss aufgeben. Am Mittwoch teilte Geschäftsführer Marjan Pipp überraschend mit, dass nun doch weiter Programm gemacht wird.

"Leben bzw. Sterben auf Raten"

Grund für diesen plötzlichen Sinneswandel war die Zusage der Republik Slowenien, die Kosten für den Sendebetrieb für einen Monat zu übernehmen. "Es ist zwar ein Leben bzw. Sterben auf Raten", so Pipp, aber man wolle weitermachen, solange es irgendwie möglich sei.

Bereits am Vormittag hatte Radio Agora, das sich mit Radio dva die Frequenz teilt, angekündigt, zumindest bis Ende Juni on air zu bleiben. Agora, das zwölf Stunden pro Tag mehrsprachiges Programm sendet, erhielt ebenfalls finanzielle Unterstützung aus Slowenien. (APA)

Share if you care.