Annan fordert Ende der Isolationspolitik

30. April 2003, 18:50
1 Posting

Streit um Aufhebung der Sanktionen

gegenüber dem Irak Sicherheitsratsmitglieder sollen Unstimmigkeiten überwinden

New York - UN-Generalsekretär Kofi Annan hat den UN-Sicherheitsrat zur Beendigung der Isolationspolitik gegenüber dem Irak aufgerufen. Die Ratsmitglieder sollten ihre Unstimmigkeiten überwinden, um dem irakischen Volk so schnell wie möglich zu helfen, sagte Annan am Mittwoch in einer öffentlichen Sitzung des höchsten UN-Gremiums in New York. Die Iraker hätten drei Kriege ertragen und zehn Jahre mit Sanktionen leben müssen. Sie müssten endlich wieder ein "normales Leben" führen können. Annan sprach die umstrittene Rolle der UNO beim Wiederaufbau Iraks nicht direkt an. Er hoffe, dass das vom Rat erteilte UN-Mandat "klar" und verbunden "mit den notwendigen Ressourcen" sei.

Im UN-Sicherheitsrat herrscht derzeit Streit unter anderem über die von den USA geforderte Aufhebung der Irak-Sanktionen. Dies wird von Frankreich und Russland vorerst abgelehnt. Unklar ist auch die genaue Aufgabe der UNO beim Wiederaufbau Iraks. Washington beansprucht die Führungsrolle. (APA)

Share if you care.