Wiener Brain Force will deutsche NSE Software übernehmen

30. April 2003, 18:43
posten

Kaufvertrag über 54 Prozent schon unter Dach und Fach

Der an der Frankfurter Börse im Prime Standard notierte Wiener Software-Hersteller Brain Force Software AG will die deutsche NSE Software AG übernehmen. Die Mehrheitsaktionäre von NSE - sie halten derzeit 54,05 Prozent des Grundkapitals - hätten hätten bereits den Kaufvertrag unterzeichnet, teilte das Wiener Unternehmen am Mittwoch mit. Für die übrigen Aktionäre hat Brain Force ein Übernahmeangebot gelegt, wonach diese für 14 NSE-Aktien eine Brain Force-Aktie erhalten.

Hohe Verluste bei NSE

Die auf Finanzsoftware spezialisierte NSE hatte im vergangenen Geschäftsjahr hohe Verluste geschrieben. Brain Force hat im Geschäftsjahr 2002 ein positives Betriebsergebnis von 65.419 (2001: -9,1 Mio.) Euro erwirtschaftet. Für das laufende Geschäftsjahr 2003 plant Brain Force ein Betriebsergebnis (EBIT) von 700.000 Euro und ein positives Jahresergebnis.(APA)

Share if you care.