Der Pensions-Streik und die Bühnen

30. April 2003, 17:58
posten

Kurze Erklärungen vor Theater-Aufführungen am Dienstag

Wien - Die Proteste gegen die Pensionsreform werden auch Kultur- und Sportveranstaltungen sichtbar werden, kündigte der Zentralsekretär der Gewerkschaft Kunst, Medien, Sport, freie Berufe (KMSfB), Herbert Stegmüller, am Mittwoch an:

Am Dienstag, den 6. Mai, werden vor Theater- und Opernaufführungen das Publikum in kurzen, drei bis vier Minuten dauernden Erklärungen über die Auswirkungen der Pensionsreform informiert. "Wir wollen das Publikum nicht belästigen, aber den Ernst der Lage erklären", sagte Stegmüller.

An der Aktion teilnehmen werden etwa 20 bis 25 Bühnen - unter anderem die Staatsoper, das Burgtheater, das Akademietheater, die Volksoper und das Bruckner-Orchester in Linz. (APA)

Share if you care.