Slowakei bezwingt Deutschland

30. April 2003, 22:32
posten

Nächster Gegner der stark aufspielenden Deutschen ist Österreich - Tschechien besiegt Gastgeber Finnland

Helsinki - Deutschland ist bei der Eishockey-WM in Finnland erwartungsgemäß der erste Gegner der österreichischen Nationalmannschaft in der Zwischenrunde. Die Mannschaft von Hans Zach musste sich am Mittwoch in der Vorrunden-Gruppe A dem Weltmeister Slowakei mit 1:3 (1:0,0:2,0:1) geschlagen geben und trifft nun als Gruppenzweiter am Samstag (15:00 Uhr) in Helsinki auf das ÖEHV-Team. Die Slowakei als Gruppensieger ist am Sonntag (15:00) der nächste Gegner der Österreicher in der Zwischenrunden-Gruppe E. In der abschließenden Partie am Dienstag (15:00/alle Helsinki) wartet die Ukraine oder Japan, die am (heutigen) Mittwoch Abend aufeinander treffen.

Führung für Deutschland

Die sehr stark spielenden Deutschen gingen durch Jan Benda in der 19. Minute überraschend in Führung, Zigmund Palffy im Powerplay (25.), Lubomir Visnovsky (30.) und Vladimir Orszagh (53.) drehten das Spiel aber noch um.

Tschechien besiegt Finnland

In der zweiten Nachmittagspartie setzte sich Tschechien im Schlager gegen Finnland mit 2:1 (0:1,1:0,1:0) durch. Ville Peltonen brachte den WM-Gastgeber in Unterzahl mit 1:0 in Front (16.), NHL-Torschützenkönig Milan Hejduk (33.) und Martin Straka (53.) fixierten aber noch den Sieg und Platz eins für Tschechien in der Österreich-Gruppe D.(APA)

Gruppe A:

  • Slowakei - Deutschland 3:1 (0:1,2:0,1:0). Helsinki. Tore: Palffy (25./PP), Visnovsky (30.), Orszagh (53.) bzw. Benda (19.)

  • Japan - Ukraine 1:5 (0:1,0:2,1:1) Helsinki. Tore: Kawashima (45.) bzw. Protsenko (17.), Salnikow (18.), Schirjajew (25.), Karschenko (30. und 53.)

    Gruppe D:

  • Finnland - Tschechien 1:2 (1:0,0:1,0:1). Turku. Tore: Peltonen (16./SH) bzw. Hejduk (33.), Straka (53.)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Slowakischer Torjubel nach dem zweiten Treffer

    Share if you care.