Regelmäßige KHM-Ausstellungen im Guggenheim Rio

30. April 2003, 15:43
posten

Kooperation unterzeichnet

Wien - Das Wiener Kunsthistorische Museum (KHM) wird im neu entstehenden Guggenheim-Museum in Rio de Janeiro jährlich eine Ausstellung zeigen. Für den Bau des Museums haben am Mittwoch der Bürgermeister der Stadt Rio de Janeiro, Cesar Maia, und der Direktor der Solomon R. Guggenheim Foundation, Thomas Krens, in New York eine Vereinbarung unterzeichnet. Das Museum wird auf Grund einer seit 2001 bestehenden Kooperation der Guggenheim Foundation, der Staatlichen Eremitage in St. Petersburg und dem KHM verwirklicht.

Der Neubau am Maua Pier in der Guanabara Bay entsteht nach Plänen des französischen Star-Architekten Jean Nouvel und soll noch im Frühling dieses Jahres begonnen werden, teilte das KHM in einer Aussendung mit. Die Fertigstellung ist für 2006 geplant.

Am Mittwoch tauschten sich die drei Direktoren der kooperierenden Häuser, das sind Krens für Guggenheim, Wilfried Seipel für das KHM und Mikhail B. Piotrovsky für die Eremitage, in einer Konferenzschaltung über die mit der Bauvereinbarung erfolgte Konkretisierung ihrer Kooperation aus.

"Kulturelle Brücken zwischen Europa und Südamerika zu bauen, ist ein wertvolle Aufgabe, die das Kunsthistorische Museum mit vollem Engagement übernehmen will", so Seipel in der Aussendung. "Zusammen mit der Eremitage und dem Guggenheim Museum Rio werden wir unseren reichen Sammlungsbestand und unsere Ausstellungserfahrung ins Rio-Museum einbringen."

Name und Expertise der Partner werden der Realisierung von "Ausstellungen der Superlative und museumspädagogischen Programmen" dienen, so die Aussendung des KHM. (APA)

Share if you care.