Slowakei gegen von NATO unabhängige europäische Verteidigungspolitik

30. April 2003, 13:56
1 Posting

Nordatlantisches Bündnis bleibt Priorität der slowakischen Außenpolitik

Preßburg - Die Slowakei will eine von der NATO unabhängige europäische Verteidigungspolitik nicht unterstützen, heißt es in der Presseerklärung des slowakischen Verteidigungsministeriums in Reaktion auf die Initiative von vier EU-Staaten, die europäischen Verteidigungskapazitäten zu stärken. "Wir unterstützen die Bildung neue Sicherheitssysteme nicht, wir befürworten die transatlantische Sicherheitsarchitektur" sagte Katarina Heimschild, die Pressesprecherin des Verteidigungsministeriums.

Die NATO-Mitgliedschaft gehört seit Anfang der 90er Jahre zu den Prioritäten der slowakischen Außenpolitik. Derzeit läuft der Ratifikationsprozess des slowakischen NATO-Beitrittsvertrages durch die Parlamente der NATO-Mitglieder. Nächste Woche wird der US-Senat über die NATO-Mitgliedschaft der Slowakei debattieren. Am Dienstag trafen sich die Staats- und Regierungschefs von Deutschland, Frankreich, Belgien und Luxemburg in Brüssel zu einem Gipfel, um den Aufbau einer europäischen Verteidigungsunion in die Wege zu leiten. Die Slowakei gehört zu jenen europäischen Staaten, die den harten Kurs der USA in der Irak-Frage unterstützten.(APA)

Share if you care.