Nablus: Palästinenser wollten in Siedlung eindringen

30. April 2003, 12:30
posten

Von Siedlern getötet

Jerusalem/Ramallah - Jüdische Siedler haben in der Nacht auf Mittwoch im Westjordanland zwei Palästinenser getötet, die ihren Angaben zufolge in eine Kleinsiedlung bei Nablus eindringen wollten. Nach Angaben des israelischen Rundfunks ereignete sich der Zwischenfall nahe der jüdischen Siedlung Elon Moreh bei Nablus. Bei der Kleinsiedlung handelt es sich um eine von etwa hundert so genannter illegaler Vorposten, die radikale Siedler in den vergangenen Jahren ohne Genehmigung durch die Armee errichtet haben. Nach dem Völkerrecht sind alle Siedlungen illegal; nach der Vierten Genfer Konvention ist der Transfer der eigenen Bevölkerung auf besetztes Territorium verboten. (APA/dpa)

Share if you care.