Friedens-"Fahrplan" offiziell übergeben

30. April 2003, 17:21
8 Postings

Sharon und Abbas haben Dokument erhalten - Hoffnung auf gemeinsame Umsetzung des Plans durch Konfliktparteien - Infografik

Ramallah - Die Vertreter des Nahost-Quartetts haben dem neuen palästinensischen Regierungschef Mahmud Abbas ihren Friedens-Fahrplan übergeben. Zuvor hatte US-Botschafter Dan Kurtzer bereits dem israelischen Regierungschef Ariel Sharon den Plan überreicht. Ursprünglich sollten beide Übergabezeremonien zeitlich parallel stattfinden. Der Plan sieht die Schaffung eines Palästinenserstaats in drei Schritten bis 2005 vor.

Nächste Schritte von Israel und Palästinensern erwartet

Es sei zu hoffen, dass beide Konfliktparteien jetzt gemeinsam an der Umsetzung des Plans arbeiteten, sagte ein Diplomat nach der Übergabe des Dokuments durch US-Botschafter Kurtzer an Sharon. Die Palästinenser müssten den Terrorismus in jeder Form verurteilen und gegen die Schuldigen vorgehen. Sobald dies geschehe, müsse Israel sein Vorgehen gegen die palästinensische Bevölkerung lockern. Ein Berater des palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat, Nabil Abu Rudeina, sah dagegen Israel in der Pflicht: Israel müsse als erstes seine Truppen aus den Palästinensergebieten abziehen. (APA/AP)

Infografik

Der "Friedens"-Fahrplan

Hintergrund

Der Nahost-Fahrplan
Unabhängiger palästinensischer Staat bis 2005 geplant

Share if you care.