KSV für eine "starke, linke ÖH"

30. April 2003, 12:02
8 Postings

Kommunistische StudentInnen wollen "für eine linke Koalition notwendig sein"

Wien - Für eine "starke, linke ÖH" spricht sich der Kommunistische StudentInnenverband - Linke Liste" (KSV) aus. Zu den zentralen Forderungen des KSV bei den Wahlen zur Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH) von 20. bis 22. Mai zählen die Abschaffung der Studiengebühren, die Einführung eines Studierendengehalts und "Smash Patriarchy". Am Dienstag hat die Studentenfraktion mit der 24-jährigen Politikwissenschafts-Studentin Lonita Kuyumji und der 22-jährigen Geschichtsstudentin Susanna Landauer ihr Spitzenkandidatinnen-Team für die Wahl der ÖH-Bundesvertretung, dem bundesweiten Studentenparlament, präsentiert.

Kuyumji nannte als zentrales Anliegen des KSV für die kommenden Wahlen, die Zusammenhänge zwischen gesellschaftlichen Entwicklungen und der Situation an den Universitäten aufzuzeigen und "gegen den undemokratischen, marktradikalen Umbau der Universitäten anzukämpfen". Studiengebühren, "rechte Uni-Räte", Verschulung der Unis und Kürzungsmaßnahmen würden nicht zufällig passieren, sondern seien Teil eines weltweiten neoliberalen Umbaus, heißt es seitens des KSV.

Derzeit hält der KSV zwei Mandate in der 45 Sitze umfassenden Bundesvertretung. Als Wahlziel nannte der KSV-Spitzenkandidat an der Uni Wien, Andreas Filipovic, ein Ergebnis, bei dem seine Fraktion "für eine linke Koalition notwendig ist". Der KSV hat sich nach der letzten ÖH-Wahl an einer Koalition zwischen dem Verband Sozialistischer StudentInnen Österreichs (VSStÖ) sowie den Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS), die derzeit die ÖH-Führung stellen, beteiligt, ist daraus allerdings im Sommer 2002 ausgeschieden.

Eine Neuauflage der linken Koalition hänge für den KSV davon ab, inwieweit es möglich sei, nicht nur die Arbeit der ÖH-Basis, also Studienrichtungs- und Fakultätsvertretung, zu unterstützen, sondern auch allgemeinpolitische Themen in der ÖH und bei den Studierenden zu forcieren, heißt es seitens der Kommunistischen Studenten.(APA)

  • KSV-Spitzenkandidatin auf Bundesebene: Lonita Kuyumji
    foto: derstandard.at/ksv

    KSV-Spitzenkandidatin auf Bundesebene: Lonita Kuyumji

Share if you care.