Chefökonom verlässt Internationalen Währungsfonds im Herbst

30. April 2003, 10:24
posten

Kenneth Rogoff kehrt nach Harvard zurück

Washington - Der Chefökonom des Internationalen Währungsfonds (IWF), Kenneth Rogoff, verlässt die Finanzorganisation im Herbst. Wie der IWF am Dienstag in Washington mitteilte, will Rogoff nach einer zweijährigen Abwesenheit an die Harvard-Universität zurückkehren. Rogoff erklärte, Grund seines Ausscheidens nach der Weltwährungskonferenz im September in Dubai sei "größtenteils der Wunsch, mehr Zeit der Forschung und Lehre zu widmen".

Er war seit Juni 2001 wirtschaftlicher Berater von IWF-Generaldirektor Horst Köhler und Direktor der Research-Abteilung, die für den Jahreswirtschaftsbericht des IWF verantwortlich zeichnet. Ein Nachfolger für Rogoff steht noch nicht fest. Sein Vorgänger Michael Mussa hatte das Amt zehn Jahre inne.(APA/dpa)

Link

IWF

Share if you care.