"Zutiefst frauenfeindlich!"

30. April 2003, 11:06
15 Postings

SPÖ-Frauenvorsitzende Prammer kritisiert Aussagen von FPÖ-Vorsitzendem Max Walch

Wien - Als zutiefst frauenfeindlich kritisierte die Vorsitzende der SPÖ-Frauen, Barbara Prammer, die Aussage des stellvertretenden FPÖ-Vorsitzenden Max Walch, der in der am Dienstag stattgefundenen Nationalratssitzung zu einer Zwischenruferin gemeint hatte: "Mich stürt, wenn a männliches Geschlecht einired, aber no meha, wenn's Frauen so machen" (Anm.: Mich stört, wenn ein männliches Geschlecht hineinredet, aber noch mehr, wenn es Frauen so machen).

"Bei dieser Einstellung zu Frauen ist es kein Wunder, dass die sogenannte Pensionsreform der Regierung so aussieht, wie sie aussieht - nämlich ebenfalls zutiefst frauenfeindlich", schloss Prammer. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Barbara Prammer über Max Walch empört.
Share if you care.