Simpsons: Fox lässt Banksy-Intro auf Youtube löschen

12. Oktober 2010, 13:09
51 Postings

"Dieses Video ist aufgrund des Urherrechtsanspruchs von Twentieth Century Fox nicht mehr verfügbar."

Mit einem ungewöhnlichen, düsteren Vorspann zur Trickfilmserie "Die Simpsons" hat der Graffiti-Künstler Banksy die Amerikaner verstört. Der Brite, der um sich selbst gern ein Geheimnis macht, hatte den Vorspann zur neuesten Folge der US-Trickfilmserie gestaltet. Statt des launigen "Couchgags" - die gelbe Familie versammelt sich zum Fernsehen auf dem Sofa - bekamen die Zuschauer der seit mehr als 20 Jahre laufenden Serie düstere Aufnahmen von asiatischen Tagelöhnern zu sehen.

Delfinkopf

In der größtenteils schattig-grau gehaltenen Sequenz sind Dutzende Asiaten zu sehen, die unter Bewachung "Simpsons"-Bilder malen. Ein kleiner Bub trägt sie, giftigen Dämpfen ausgesetzt, zum Versand. Zur Füllung von Simpsons-Figuren werden kleine Kätzchen geschreddert, die Zunge eines abgehackten Delfinkopfes dient zum Zukleben der Pakete.

"Das hat man davon, wenn man outsourced"

Medienberichten zufolge wurde Banksy zu dem Vorspann durch Berichte inspiriert, dass die Filme auch in Korea gezeichnet werden. Die für ihre Selbstironie bekannten "Simpsons"-Macher nahmen es gelassen: "Das hat man davon, wenn man outsourced", sagte Produzent Al Jean.

Das Intro wurde (natürlich) auch auf Youtube veröffentlicht - und fand zahlreiche Seher und Fans.  Offensichtlich zum Missfallen von Fox.  Wer den Link im Banksy-Kanal bei YouTube ansurft, liest: "Dieses Video ist aufgrund des Urherrechtsanspruchs von Twentieth Century Fox nicht mehr verfügbar." Mittlerweile finden sich zahlreiche andere Versionen des Intros auf Youtube. (red/APA)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
Share if you care.