Windows Phone 7: Nahe an iPhone und Xbox

12. Oktober 2010, 10:49
54 Postings

Intuitives Interface und gute Spieleintegration - Lange Ladezeiten und Anzeigeprobleme

Am Montag hat Microsoft die ersten Endgeräte für sein neues Mobile-Betriebssystem "Windows Phone 7" (WP7) vorgestellt. Der WebStandard hatte schon im Vorfeld die Gelegenheit, Prototypen von Samsung und LG zu testen, die finalen Produkte bestätigen den großteils positiven Ersteindruck. Microsoft hat ein ungewöhnlich designtes, aber intuitives und schnelles System auf die Bei ne gestellt. Zwar hinkt man in einigen Bereichen und beim Funktionsumfang noch der Konkurrenz (iPhone und Android) hinterher, doch bei der Bedienungsfreundlichkeit und den mitgelieferten Programmen kann sich WP7 sehen lassen.

Positives Feedback

Dementsprechend positiv sind auch die ersten Reaktionen der internationalen Branchenseiten ausgefallen. Wired etwa lobt besonders das Interface. "Es ist ein sehr schönes Betriebssystem und ich denke, manche Nutzer werden es vom Start weg sehr intuitiv finden", so das Magazin. Bei den Handys steche insbesondere das Samsung Focus (Ominia 7 in Österreich) mit vier Zoll großem Display heraus. Der Bedienkomfort reiche hier sehr nahe an die Erfahrungen mit iPhone und iPad heran.
Der Techblog Engadget lobt speziell die Implementierung des Spieledienstes Xbox Live. Die zum Start verfügbaren Games (bspw.: "The Sims 3", "The Harvest") wirken hochwertig und seien abwechslungsreich. Die Umsetzung des Gamerscore-Systems, wonach sich alle Spieler mit virtuellen Errungenschaften aneinander messen können, sei gut gelungen. Zwar funktioniere der Abgleich mit den Achievements, die man auf der Xbox 360 erspielt hat, noch nicht unmittelbar. Insgesamt sei Xbox Live für WP7 aber jetzt schon klar besser als etwa Apples "Game Center" für das iPhone.

Kritik

Neben den bereits bekannten Mängeln (fehlendes Copy&Paste, kein Tethering, noch vergleichsweise wenige Apps, etc.) monieren Wired und Engadget vor allem zwei Aspekte. Wired sieht Probleme mit der automatischen Bilddrehung, sobald man das Handy um 90 Grad dreht. So würden nur manche Anwendungen auch für den Landscape-Modus ausgelegt worden seien, doch bei vielen Gelegenheiten mache die Ansicht im Breitformat Schwierigkeiten und Textzeilen gehen über den Bildschirmrand heraus. Bei den Spielen kritisiert Engadget die sehr langen Ladezeiten. Dies falle insbesondere negativ ins Gewicht, weil es kein Multitasking gebe und man so im Ladescreen schlicht festsitze.

Embargo

Ausführlichen Testberichte und -Urteile dürfen aufgrund einer Sperrfrist seitens Microsoft erst zum Marktstart am 21. Oktober veröffentlicht werden. Ein Preview zu WP7 lesen Sie hier. (zw)

Der WebStandard auf Facebook

  • Xbox Live auf Windows Phone 7
    foto: epa/peter foley

    Xbox Live auf Windows Phone 7

  • Artikelbild
Share if you care.